17/18 zwei österreichische Teams in der UYL?

Von SPOX Österreich
Dienstag, 25.04.2017 | 08:14 Uhr
Nehmen 2017/18 zwei österreichische Vereine an der Youth League teil?
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Der U19 von Red Bull Salzburg ist mit dem 2:1-Finalsieg in der UEFA Youth League gegen SL Benfica Großartiges gelungen. Im zweiten Anlauf konnten die Jungbullen die "Mini"-Königsklasse für sich entscheiden - doch spielt der Titelverteidiger auch 2017/18 wieder mit? Und welche österreichischen Teams könnten kommende Saison noch dabei sein?

"Ich bin wahnsinnig stolz auf die Jungs, sie sollen und dürfen diesen Sieg lange genießen", war Marco Rose, Trainer der U19-Mannschaft von Red Bull Salzburg, nach dem Triumph in der Youth League sichtlich erfreut. "Spätestens heute weiß man in Europa, dass auch in Österreich richtig guter Fußball gespielt wird."

Aber, so Rose, es lege noch ein weiter Weg vor ihm und seiner Mannschaft. Eines der vielen Ziele, die die junge Mannschaft hat: Als Titelverteidiger auch in der nächsten Saison an der Youth League teilnehmen. Letztes Jahr qualifizierten sich die Jungbullen als österreichischer U18-Meister für den wichtigsten Jugend-Bewerb Europas, heuer könnte den Salzburgern diesen Platz aber ein anderes Team streitig machen.

Salzburg und Sturm Graz in der Youth League?

Ein Blick auch die Tabelle der ÖFB-Jugendliga zeigt: Die Akademie Steiermark - Sturm Graz liegt nach 15 von 22 Runden mit 34 Punkten auf dem ersten Platz, die U18-Auswahl der Salzburger rangiert mit einem Zähler weniger auf Platz zwei. Die Teams von Rapid (28) und der Austria (25) haben bereits einen Respektabstand zum Führungsduo.

Dem Titelverteidiger bleibt aber auch noch eine andere Option, sich für die Youth League zu qualifizieren - wenngleich man dafür von der Profimannschaft abhängig ist. Sollte sich Red Bull Salzburg im Sommer erstmals für die Champions League qualifizieren, wäre auch die U19 fix in der Youth League und würde dort im Champions-League-Weg antreten.

Erlebe internationalen Top-Fußball bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Schreiben nach den "kleinen" im August auch die "großen" Bullen Geschichte und ziehen in die Königsklasse ein, und wird Sturm Graz U18-Meister, gibt es 2017/18 erstmals sogar zwei österreichische Teilnehmer an der Youth League. Sollten im Falle des CL-Einzugs der Salzburger die Jungbullen erneut den Titel in der Jugendliga holen, würde der Platz im Meisterweg an eine andere, nicht vertretene Nation weitergegeben werden.

So läuft die UEFA Youth League

Insgesamt nehmen 64 Mannschaften an der Youth League teil:

  • 32 Jugendteams jener Klubs, die sich für die Königsklasse qualifizieren (Champions-League-Weg)
  • 32 Juniorenmeister der besten Verbände gemäß UEFA-Verbandskoeffizienten (Meisterweg)

Im CL-Weg treffen je vier Teams in acht Gruppen parallel zur Champions League aufeinander, die Sieger steigen ins Achtelfinale auf. Die Zweitplatzierten treffen in den Playoffs auf die zuvor in zwei Runden bestimmten besten acht Teams des Meisterwegs, ehe sich auch dort acht Mannchaften für die Runde der letzten 16 qualifizieren. Danach geht es im KO-System mit jeweils einem Spiel pro Runde weiter, die Halbfinali und das Endspiel finden in Nyon auf neutralem Boden statt.

Alle Infos zur UEFA Youth League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung