Tipico-Bundesliga fixiert Neuverteilung der TV-Gelder

So sieht die Neuverteilung der TV-Gelder aus

Von APA
Freitag, 07.04.2017 | 11:53 Uhr
Die TV-Gelder der Liga werden leistungsorientierter aufgeteilt
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Die Klubs der Fußball-Bundesliga haben einen neuen Aufteilungsschlüssel für die Einnahmen aus dem künftigen TV-Vertrag beschlossen.

Ab der Saison 2018/19 werden die Gelder leistungsorientierter verteilt, indem die Kriterien sportlicher Erfolg und Zuschauer-Zuspruch aufgewertet werden. Das gab die Liga am Freitag in einer Aussendung bekannt.

Beginnend mit der übernächsten Spielzeit werden 30 Prozent des Netto-Ertrages als Sockelbetrag gleichmäßig auf alle dann zwölf Oberhaus-Vereine aufgeteilt, 20 Prozent werden via Österreicher-Topf ausgeschüttet. 30 Prozent richten sich nach der erreichten Punkteanzahl (ausgenommen Play-off-Phase), 20 Prozent nach der Anzahl der Stadionbesucher.

ÖFB-Teamkicker bringen 2.000 Euro pro Spiel

Bevor die Einnahmen aus der TV-Vermarktung ausbezahlt werden, gibt es einige Vorabzüge, mit denen gezielt in die Nachhaltigkeit des österreichischen Fußballs investiert werden soll. Unter anderem wird die zweithöchste Spielklasse ab 2018/19 mit einem nicht genannten Fixbetrag unterstützt. Der Oberhaus-Absteiger erhält eine Unterstützung von 250.000 Euro, sofern er erfolgreich am Lizenzierungsverfahren für die höchste Liga teilgenommen hat.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Klubs, deren Spieler im österreichischen Nationalteam eingesetzt werden, profitieren im Rahmen der Österreicher-Bonifikation doppelt und erhalten 2.000 Euro pro Spieler und Spiel. Weiters werden wie bisher finanzielle Förderungen für Infrastruktur-Maßnahmen zur Verfügung gestellt. Deren Höhe steht erst nach Vergabe der medialen Rechte fest.

Rinner: "Spagat zwischen Solidarität und Leistungsprinzip"

Bundesliga-Präsident Hans Rinner zeigte sich mit den Beschlüssen zufrieden. "Mit dem neuen Aufteilungsschlüssel schaffen wir den Spagat zwischen Solidarität und Leistungsprinzip. Einerseits sollen die Klubs wirtschaftliche Planungssicherheit haben, andererseits wird jedes Team für gute sportliche Leistungen und hohe Zuschauerzahlen belohnt."

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Der aktuelle TV-Vertrag läuft noch bis Saisonende 2017/18. Neben dem nun festgelegten Verteilungsschlüssel laufen die Vorbereitungen für die Ausschreibung der medialen Bundesliga-Rechte ab 2018/19. Ziel sei es, die Vergabe bis spätestens Herbst 2017 abgeschlossen zu haben, hieß es in der Mitteilung.

Spielplan, Tabellen, Topscorer - alle Infos zur Tipico-Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung