"Man sagt nicht umsonst Fußballgott zu ihm"

Von SPOX Österreich
Sonntag, 16.04.2017 | 09:27 Uhr
Mit Steffen Hofmanns Doppelpack kehrte auch der Erfolg nach Hütteldorf zurück
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
MiJetzt
FCB - KÖL: Alle Highlights vom Mittwoch
Copa Sudamericana
Live
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian

Mit einem 3:0-Heimerfolg gegen den SCR Altach schoss sich der SK Rapid Wien am Samstag den Frust von der Seele. Mit einem Doppelpack wurde ausgerechnet Oldie Steffen Hofmann zum grün-weißen Heilsbringer.

Weder unter Mike Büskens noch Damir Canadi konnte sich Steffen Hofmann in die Bundesliga-Schützenliste eintragen. Am Samstag, in Spiel eins unter Neo-Coach Goran Djuricin, sollte es gleich zwei Mal klappen. Mit seinen ersten beiden Saisontoren hatte die Rapid-Ikone maßgeblichen Anteil am 3:0-Erfolg über Altach und dem damit verbundenen ersten Liga-Sieg im Jahr 2017.

"Man sagt nicht umsonst Fußballgott zu ihm", lobte Djuricin seinen Kapitän und ergänzte: "Ihn zu bringen, war doch logisch. Er ist mit seiner Aura für alle wichtig. " Sein Vorgänger Damir Canadi sah das hingegen etwas anders und ließ den Deutschen während seiner Amtszeit in der Bundesliga nur zwei Mal von Beginn an spielen.

Hofmann: "...der Papa soll schießen"

Wie wichtig Hofmann für die angeschlagene Rapid-Truppe ist, zeigt, dass die Kollegen ihm beim Elfmeter den Vortritt ließen. "Wenn ein anderer unbedingt den Elfer hätte schießen wollen, hätte ich ihn gelassen, aber die Jungs haben gesagt, der Papa soll schießen", erzählte der 36-Jährige, der seinen zweiten Treffer an diesem Abend vom Elferpunkt erzielte und so schon früh für eine Vorentscheidung sorgte.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

"Natürlich freue ich mich, dass ich zwei Tore geschossen habe, aber wichtig war, dass wir gewonnen haben", gab sich der Kapitän gewohnt zurückhaltend. "Wir sind alle sehr erleichtert. Man kann sich schwer vorstellen, wie groß der Druck war. Das Spiel war noch nicht sehr gut, aber in Ordnung. Wir wissen, dass noch viel Arbeit vor uns liegt", richtete Hofmann seinen Blick bereits wieder nach vorne.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Und nächste Woche wartet eine richtungsweisende Partie auf die Hütteldorfer, hat man doch kommenden Sonntag Austria Wien im Allianz Stadion zu Gast. Mit einem Sieg gegen den Erzrivalen könnte man nicht nur endgültig das Abstiegsgespenst aus dem 14. Wiener Gemeindebezirk vertreiben, sondern auch die Fans für die letzten Wochen entschädigen.

Der Steckbrief von Steffen Hofmann

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung