"Letzten Sommer gab es Gespräche mit Rapid"

Donnerstag, 13.04.2017 | 16:39 Uhr
Lovric' Zukunft ist unklar
Advertisement
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Schon seit mehreren Jahren gilt Sandi Lovric als eines der größten Talente des österreichischen Fußballs. Nun steht der 19-jährige Mittelfeldspieler vor einer ungewissen Zukunft. Sein Vertrag beim SK Sturm Graz läuft aus.

Es soll einfach nicht sein. Seit Jahren warten die Sturm-Fans, dass ihr Supertalent Sandi Lovric endgültig durchstartet. Gegen den Wolfsberger AC bekam der frischgebackene 19-Jährige aufgrund der Gelb-Sperre von James Jeggo seine Chance. Prompt zog er sich jedoch eine Verletzung zu. Nach 23 Minuten war sein Einsatz beendet. Glücklicherweise fiel die Blessur mit dem Riss des vorderen Außenbandes aber weniger schlimm aus als erwartet. Der geborene Osttiroler sollte schon bald wieder mit von der Partie sein.

Ob Lovric jedoch über diese Saison hinaus das Sturm-Trikot tragen wird, ist weiterhin unklar. Sein Vertrag bei den Grazern läuft aus. Nur 81 Minuten stand er in dieser Saison für die Grazer Profis am Platz. Es liegt auf der Hand, dass er damit nicht zufrieden sein kann. "Uns geht es um die sportliche Perspektive", meint Lovric-Berater Max Hagmayr gegenüber SPOX im Hinblick auf die Vertragsentscheidung.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Zukunft unklar

Sturm sei weiterhin der erste Ansprechpartner, betont der erfahrene Manager. In den nächsten Wochen wolle man Lovric' Situation genau beobachten. Es scheint, als würde viel darauf ankommen, wie viel Spielzeit der U19-Nationalspieler in den verbleibenden Bundesliga-Runden erhält.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Sollte der zentrale Mittelfeldspieler bei den Grazern keine Perspektive mehr sehen, wird er wohl keine Probleme haben, bei einem anderen Verein unterzukommen. Zuletzt machten immer wieder lose Gerüchte über ein mögliches Interesse von Rapid die Runde. Hagmayr meint dazu: "Letzten Sommer gab es Gespräche mit Rapid, derzeit ist das aber kein Thema."

Steckbrief von Sandi Lovric

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung