Rapid-Youngster Wöber weckt Begehrlichkeiten

Von SPOX Österreich
Dienstag, 18.04.2017 | 18:30 Uhr
Wöber glänzte gegen Altach mit starker Leistung
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Schon seit einiger Zeit gilt Maximilian Wöber als eines der größten Verteidiger-Talente des österreichischen Fußballs. Nun scheint ihm beim SK Rapid Wien endgültig der Durchbruch zu gelingen. Beim 3:0-Befreiungsschlag gegen Altach stand er nicht nur in der Startelf, sondern überzeugte mit starker Leistung. Das soll Begehrlichkeiten bei Ajax Amsterdam wecken.

"Das einzig Gute an Lothar Matthäus war der Transfer von Steffen Hofmann", heißt es unter den Rapid-Fans immer wieder. Unter dem deutschen Coach erlebten die Hütteldorfer eine der schwersten Krisen der Vereinsgeschichte, für die Verpflichtung des aktuellen Kapitäns sind die Anhänger ihm aber immer noch dankbar. In der Ära von Damir Canadi hatten die Fans in den letzten Monaten ebenfalls nicht viel zu lachen. Still und heimlich ging jedoch ein junger Rapid-Stern auf.

Maximilian Wöber etablierte sich unter dem polarisierenden Ex-Coach endgültig im Bundesliga-Team der Hütteldorfer. Unter Canadi bestritt der 19-Jährige sieben seiner elf Pflichtspieleinsätze für die Grün-Weißen. Im Cup gegen St. Pölten durfte er gar über sein erstes Tor für Rapid jubeln. Canadi-Nachfolger Goran Djuricin schenkte dem Innenverteidiger beim 3:0 gegen Altach ebenfalls das Vertrauen. Christoph Schößwendter und Maximilian Hofmann mussten von der Bank mitansehen, wie ihr junger Teamkollege eine staubtrockene Partie ablieferte.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

Innenverteidiger seines Typs sind international begehrt

Bereits nach wenigen Minuten vereitelte Wöber eine Top-Chance von Nikola Dovedan. Überhaupt glänzte der U19-Nationalspieler mit einer bärenstarken Zweikampfquote von 88,9 Prozent. Auch im Spielaufbau machte sich die Nominierung des Linksfußes für den linken Part der Innenverteidigung bezahlt. Gemeinsam mit dem immer wieder abkippenden Stefan Schwab und Abwehrkollege Christopher Dibon gelang es Wöber, das zuletzt schwer verunsicherte Kombinationsspiel der Rapidler zu stabilisieren.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Gut möglich, dass sich der Youngster mit seinem Auftritt gegen Altach für die nächsten Spiele einen Stammplatz sicherte. Darüber würde sich auch Ajax Amsterdam freuen, könnte der niederländische Traditionsklub das Rapid-Juwel dann noch öfter beobachten. Gegen Altach schauten ihm die Scouts schon auf die Beine. Spielstarke Linksfüße für die Innenverteidigung sind rar gesät und deswegen international umso begehrter. Nicht umsonst wurde Wöber mit 17 Jahren schon einmal von Arsenal umworben. Die Rapid-Fans müssen sich wohl darauf einstellen, dass ihnen dieses Talent nicht so lange erhalten bleibt wie einst der von Matthäus geholte Hofmann.

Steckbrief von Maximilian Wöber

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung