ÖFB-Star Marko Arnautovic will nicht mehr in Klagenfurt spielen

"Klagenfurt? Vor diesen Fans nicht mehr"

Von SPOX Österreich
Mittwoch, 19.04.2017 | 14:17 Uhr
Marko Arnautovic machte in Klagenfurt keine guten Erfahrungen
Advertisement
Copa do Brasil
Live
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Marko Arnautovic vergisst nicht: Zweimal wurde der Nationalspieler bei Länderspielen in Klagenfurt ausgepfiffen. Jetzt sagt er im SPORTMAGAZIN: "In diesem Stadion, vor diesen Fans würde ich nicht mehr spielen wollen."

Die beiden Länderspiele gegen Finnland (2012, 3:1) und Uruguay (2014, 1:1) in Klagenfurt hat Marko Arnautovic heute noch immer nicht vergessen. Laut wurde es in diesen beiden Spielen nur, wenn es darum ging, den begabten Stoke-Legionär auszupfeifen.

Gegen Uruguay kamen schon bei einem Arnautovic-Fehlpass in der ersten Hälfte Unmutsäußerungen der Zuschauer auf. Als er dann in der 81. Minute ausgewechselt wurde, gab es ein gellendes Pfeifkonzert für den 28-Jährigen.

"Man muss schon sagen, das ist nur in Klagenfurt passiert, nirgendwo sonst. Und für diese Menschen empfinde ich keinen Respekt", ärgert sich Arnautovic im aktuellen SPORTMAGAZIN über das Klagenfurt-Publikum.

"Das gehört sich einfach nicht"

"Es gehört sich einfach nicht, den eigenen Landsmann auszupfeifen. Wie schaut das vor dem Gegner aus? Wenn ich ehrlich bin: In diesem Stadion, vor diesen Fans würde ich nicht mehr spielen wollen", so Arnautovic weiter.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Schon damals zeigte sich der Offensivspieler über die Fan-Reaktionen verwundert: "Die Fans müssen selbst wissen, was sie machen. Wenn sie glauben, dass das okay ist, muss ich das akzeptieren." Aktuell ist übrigens kein Länderspiel in Klagenfurt angesetzt.

Warum er trotz eines lukrativen Angebots bei Stoke City verlängert hat, David Alaba die Kritik kalt lässt und der WM-Zug für das ÖFB-Team noch lange nicht abgefahren ist, verrät Marko Arnautovic in der am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des SPORTMAGAZIN.

Marko Arnautovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung