Fussball

Horror-Verletzung bei Mattersburg-Kicker

Von SPOX Österreich
Karanezi absolvierte in der Ersten Liga 16 spiele für Mattersburg

Schock beim SV Mattersburg: Amateure-Kicker Dukagjin Karanezi verletzte sich im Burgenlandliga-Duell gegen den SC Pinkafeld bei einem Luftzweikampf schwer. Der 23-Jährige zog sich einen Schädelbruch und eine Hirnblutung zu. Eine Krankenschwester verhinderte Schlimmeres.

Karanezi scheint bei dem Unfall sogar Glück im Unglück gehabt zu haben. Nach dem folgenschweren Zusammenstoß leistete eine Krankenschwester sofort erste Hilfe. Danach wurde der Außenbahnspieler mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Graz transportiert.

Erlebe die WM-Qualifikation bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

"Teilweise ansprechbar"

In der Nacht auf Sonntag vollzogen die Ärzte eine Notoperation. "Es geht ihm besser, als man unter diesen Umständen hätte erwarten können", erzählt Raimund Bachhofer der Kronen Zeitung. Der Sektionsleiter der Mattersburg-Amateure begleitete seinen Schützling ins Spital. "Die Ärzte sagen, dass er teilweise sogar ansprechbar ist."

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp empfangen

Karanezi liegt mit einem Schädelbruch und einer Hirnblutung weiterhin auf der Intensivstation. Dort wird er weiterhin beobachtet, um Nachblutungen auszuschließen. Ohne die Erstversorgung am Fußballplatz in Pinkafeld hätte die Sache noch schlimmer ausgehen können. "Wir möchten uns bei den Pinkafeldern bedanken, die uns sehr geholfen haben", so Bachhofer. Karanezi absolvierte in der Saison 2013/14 16 Erste-Liga-Spiele für die Mattersburg-Profis. Seitdem spielte er bei der zweiten Mannschaft der Burgenländer.

Alle Infos zum SV Mattersburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung