Freitag, 17.03.2017

Strabag klagt Rapid auf knapp 2,8 Mio. Euro

Millionenklage gegen Rapid

Der Baukonzern Strabag hat beim Handelsgericht Wien eine Klage auf 2.757.960,62 Euro gegen Fußball-Rekordmeister SK Rapid eingebracht.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das berichtet das Nachrichtenmagazin "News" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Hintergrund sei ein Streit zu der Frage, wer den Mehraufwand für ein stabiles Fundament des neuen Allianz Stadions zu bezahlen habe.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100€ Neukundenbonus sichern!

Die Strabag errichtete Rapids neue, rund 54 Millionen Euro teure Heimstätte, der Bruder des Hütteldorfer Clubchefs Michael Krammer sitzt im Vorstand des Konzerns. Die Strabag bestätigte der APA die Einbringung der Klage, zum genauen Betrag wurden keine Angaben gemacht. Von Rapid-Seite hieß es, man blicke der Causa gelassen entgegen.

Alle News zum heimischen Fußball

APA
Das könnte Sie auch interessieren
Damir Canadi gab erstmals nach seinem Rauswurf ein Interview

Damir Canadi bricht sein Schweigen

Wöber lieferte auch gegen Sturm Graz eine ordentliche Partie ab

Ajax-Interesse an Rapids Wöber steigt

Für Josef Hickersberger müsste Andreas Herzog neuer Rapid-Trainer werden

Hickersberger über Rapid: "Herzog wäre mein Kandidat"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.