Fussball

"OP 2.0": Almer musste wieder unters Messer

Von SPOX Österreich
Robert Almer musste erneut operiert werden

Austria-Wien-Schlussmann Robert Almer musste trotz zuletzt guter Fortschritte erneut operiert werden. Der Meniskus des 32-Jährigen machte Probleme und verheilte nicht wie erhofft, so Almer.

"Leider musste ich mich heute nochmal am Knie operieren lassen. Der Meniskus ist nicht so wie erhofft verheilt und musste daher arthroskopiert werden", ließ Robert Almer seine Fans am Mittwochabend via Facebook wissen.

Der Schlussmann der Wiener Austria fehlt den Violetten seit Ende Oktober, als er sich beim furiosen 3:3 in der Europa League gegen die AS Roma einen Kreuzband- sowie einen Riss im Außenband und Innenmeniskus zuzog. Dem ÖFB-Tormann gehe es "soweit sehr gut", wie er weiter mitteilte.

Austria Wien im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung