Segovia: "St. Pölten wollte mich nicht mehr"

Von SPOX Österreich
Freitag, 20.01.2017 | 08:52 Uhr
Alhassane Keita und Daniel Lucas Segovia müssen gehen
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Erstmals nach seinem Rauswurf beim SKN St. Pölten äußert sich Daniel Segovia über die Gründe für seine Entlassung. Die Schlägerei mit Teamkollegen Alhassane Keita soll nicht der Grund gewesen sein.

Es war wohl der Aufreger der letzten Tage in der heimischen Bundesliga. Vergangenes Wochenende gerieten bei einem Testspiel des SKN St. Pölten Daniel Segovia und Alhassane Keita aneinander. Der Streit zwischen dem Sturm-Duo beim nach dem Vorfall abgebrochenen Testspiel gegen Regionalligist SC Mannsdorf hatte sich an der Frage entzündet, wer einen Elfmeter ausführen dürfe. Die beiden Streithähne mussten von Teamkollegen getrennt werden.

Am Mittwoch verkündeten die Niederösterreicher schließlich das harte Urteil. Die beiden Streithähne mussten St. Pölten verlassen. "Es ist schade, dass Segovias Ära in St. Pölten so endet. Dani hat enorm viel für diesen Verein geleistet", so Manager Andreas Blumauer.

Sevogia: St. Pölten wollte mich loswerden

"Prügelknabe" Segovia widerspricht den Aussagen seines ehemaligen Chefs nun aber vehement. "Ich musste nicht weg, weil ich ihn geschlagen habe. Ich bin weg, weil mich der Trainer und der Sportdirektor nicht mehr wollen. So ist das. Bitte keine Lügen mehr!", stellte der 31-jährige Spanier gegenüber Sky Sport Austria klar.

Außerdem verteidigt er auch noch sein Vorgehen beim Elfmeter-Streit: "Er hat mir voll ins Gesicht geschlagen. Was ich dann getan habe, war Selbstverteidigung, das würde jeder Mensch auf der Welt so machen."

Der Steckbrief von Daniel Segovia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung