Raphael Dwamena: Lustenau-Boss bestätigt Angebote

"Haben sehr, sehr gute Angebote für Dwamena"

Mittwoch, 04.01.2017 | 14:30 Uhr
Raphael Dwamena traf in der Herbstsaison nach Belieben
Advertisement
NFL
Do18:30
Vikings@Lions: Erlebe den Thanksgiving-Auftakt
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
1. HNL
Cibalia -
Rijeka
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Austria-Lustenau-Präsident Hubert Nagel spricht mit SPOX über die starke Saisonhälfte und seinen 18-Tore-Stürmer Raphael Dwamena. Am Torjäger sollen einige Klubs dran sein.

Sucht man rückblickend auf die erste Saisonhälfte nach den Überraschungen der Ersten Liga, kommt man an Austria Lustenau kaum vorbei. Nach zwei Spielzeiten als Ligadurchschnitt mischten sich die Vorarlberger recht unangemeldet im Aufstiegsrennen ein. Die ersten Dämpfer gab es erst im Winter, als es in den letzten beiden Runden vor der Pause Niederlagen gegen den LASK (2:4) und Horn (2:3) setzte.

Erlebe die Highlights der deutschen Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Das schmerzt natürlich, aber insgesamt bin ich mit der ersten Saisonhälfte enorm zufrieden", sagt Austria-Lustenau-Präsident Hubert Nagel im Gespräch mit SPOX. Vier Punkte fehlen nun auf den Tabellenführer aus Linz. "Der LASK hat jetzt die besseren Karten - aber ich denke, wir können noch ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden."

"Haben für Dwamena sehr gute Angebote"

Eine Kampfansage, die wohl mit Vorbehalt zu genießen ist. Denn die starken Spiele der Lustenauer weckten auch Begehrlichkeiten. Wichtige Protagonisten wie Trainer Lassaad Chabbi, Flügelspieler Bruno und vor allem Goalgetter Raphael Dwamena blieben finanzstarken Klubs freilich nicht verborgen. Während Nagel die Vertragsverlängerung von Chabbi (Vertragsende: 2017) gemächlich angeht ("das lassen wir auf uns zukommen") pressiert die Causa Dwamena.

Bereits Anfang November berichtete SPOX, dass etwa der 1. FC Nürnberg und Dynamo Dresden den 21-Jährigen, der mittlerweile in Ghanas Nationalteam einberufen wurde, längst am Schirm haben. Die Nürnberger bestätigten das Interesse, mussten jedoch aus finanziellen Gründen abwinken. "Mittlerweile gibt es für Raphael sehr, sehr gute Angebote. Für jeden Spieler gibt es eine Schmerzgrenze, bei der man einen Spieler gerne - ja sogar sehr gerne gehen lässt", sagt Nagel. Nachsatz: "Aber wir müssen natürlich auch Ersatz finden." Das Wunschszenario sei ein Verkauf im Sommer.

Kommt Seifedin Chabbi zurück?

Ein möglicher Nachfolger könnte Trainersohn Seifedin Chabbi sein. Der 23-Jährige verließ Lustenau im Sommer für St. Gallen, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Sogar ein Tausch mit finanzieller Draufgabe soll im Raum stehen.

Davon will Nagel aber nichts wissen: "St. Gallen kann sich Raphael nicht leisten. Und Seifedin ist im Jänner nicht wirklich ein Thema. Wenn wir keine Spieler abgeben, werden wir auch keine gestandenen Kicker holen. Vielleicht ein bis zwei Talente."

Die Tabelle der Ersten Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung