Andreas Dober: "Es war ein Schock"

Von SPOX Österreich
Montag, 23.01.2017 | 16:20 Uhr
Seit 2014 kickt Andreas Dober für St. Pölten - jetzt ist Schluss
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Andreas Dober muss den SKN St. Pölten verlassen. Nun äußerte sich der Wiener zu seiner überraschenden Ausbootung und hofft, rasch einen neuen Verein zu finden.

In St. Pölten geht das Köpferollen munter weiter. Nach den Prügel-Kickern Daniel Segovia und Alhassane Keita muss der nächste seinen Spind räumen: Andreas Dober. Trainer Jochen Fallmann verzichtet künftig auf die Dienste des Ex-Rapidlers.

Ein Umstand, der für den aussortierten Verteidiger selbst überraschend kam. "Es war ein Schock. Es war für mich extrem überraschend - vor allem im Abstiegskampf. Ich bin doch ein Leadertyp, der Feuer hineinbringt", versteht der 30-jährige im Gespräch mit laola1 die Welt nicht mehr.

Dober will nicht "raunzen" und sucht einen neuen Klub

Wie es nun weitergehen soll, ist unklar. Aussitzen will Dober seinen bis Sommer laufenden Vertrag aber nicht, denn "es interessiert mich nicht, vier Monate nach St. Pölten zu fahren und dort keine Perspektive auf Einsätze zu haben".

Zwar weiß der Wiener, dass es gerade im Winter sehr schwer ist, einen neuen Klub zu finden, aber "raunzen bringt nichts. Ich muss nach vorne schauen. Ich habe oft bewiesen, dass ich nachdem ich eine in die Fresse bekommen habe, aufgestanden bin. Das werde ich in der Situation wieder. Ich lasse mich nicht unterkriegen, denn ich weiß, was ich kann".

Der Steckbrief von Andreas Dober

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung