Fussball

Transfer-Posse um Ried-Kicker

Von Jakob Reisinger
Ein Ried-Kicker nach Madrid? Nicht wirklich
© GEPA

Die Gerüchteküche läuft heiß: Ein junger Spieler der SV Ried wechselt zu Real Madrid? Nicht wirklich - die Verantwortlichen in Oberösterreich klären bei SPOX auf.

Schon einmal etwas von Egzon Alili gehört? Der 16-Jährige ist Nachwuchsspieler der SV Ried und im Moment an Kooperationsverein USV Pattigham/Pramet verliehen. In der 2. Klasse West (unterste Leistungsstufe) steht der Mittelfeldspieler im Kader der U18-Mannschaft und der Reserve. Bei seinem Stammverein Ried gehört der junge Mazedonier nicht einmal zur Akademie-Mannschaft, gilt nicht unbedingt als der kommende Bundesliga-Akteur.

Und jetzt das Kuriosum: Egzon Alili soll in Zukunft bei Real Madrid spielen. Aus der letzten Klasse in Oberösterreich zum amtierenden Champions-League-Sieger? Geht es nach der Plattform 4-4-2.com hat der junge Spieler einen langfristigen Vertrag bei den Königlichen unterschrieben und wird im Nachwuchs eingegliedert.

Von Ried nach Madrid? Eine Ente

Die kurze und durchaus mit einem Schmunzeln zu lesende Meldung im Wortlaut: "Der Youngster war bisher in Österreich beim USV Pattigham/Pramet tätig. Dort ist er den Scouts der Madrilenen offenbar schon länger aufgefallen. Nun wechselt Alili zum spanischen Traditionsklub, wo er in die Nachwuchsabteilung integriert wird." Ein Real-Scout in der oberösterreichischen Provinz? Ein Sensationstransfer?

Nicht wirklich, denn bei der Meldung handelt es sich um eine Ente. SPOX hat bei der SV Ried nachgefragt. Die Meldung der Plattform sei heiße Luft, bestätigt Pressesprecher Christian Huber. Manager Stefan Reiter könne einen Transfer ausschließen. Es sei kein königliches Fax im Innviertel eingetrudelt. Somit heißt es für Alili wohl weiter österreichisches Unterhaus statt Champions-League-Flair in Madrid. Und wir haben wieder einmal gelernt: In der Gerüchteküche wird oft heißer gekocht als gegessen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung