Fussball

Oberlin-Rückkehr und Stangl-Flucht im Jänner?

Von SPOX Österreich
Dimitri Oberlin wurde im Sommer an Altach verliehen, Stefan Stangl kam von Rapid

Dimitri Oberlin trumpfte bei Winterkönig SCR Altach auf und könnte schon im Winter wieder zu Red Bull Salzburg zurückkehren. Sommer-Neuzugang Stefan Stangl dagegen im Jänner wieder das Weite suchen.

Die Herbstmeisterschaft der heimischen Bundesliga ist zu Ende gegangen, die Winterpause steht vor der Tür. Und damit auch das nächste Transferfenster, das mit dem neuen Jahr öffnet. Auch in Österreich wird der eine oder andere Spieler den Verein wechseln, Uros Matic' Transfer ins Ausland zum FC Kopenhagen wird wohl nicht der letzte gewesen sein. So stellt sich die Frage, was sich beispielsweise bei Red Bull Salzburg im Winter tun wird.

Mit Dayot Upamecano, der sogar auf dem Zettel des FC Barcelona stehen soll, könnte es den "logischen" Transfer zu RB Leipzig nach Deutschland geben, auch, wenn man davon in Salzburg nichts wissen will. Wohl Bescheid weiß man aber um die Qualitäten von Dimitri Oberlin, der bei Winterkönig Altach regelrecht explodiert ist und mitverantwortlich für die tolle Saison ist.

Oberlin im Winter zurück nach Salzburg?

Neun Treffer und vier Vorlagen hat der 19-Jährige bereits auf dem Konto und wäre damit hinter Jonatan Soriano bester Torschütze der Bullen. Warum den gebürtigen Kameruner als nicht schon im Winter von seiner Leihe nach Altach zurückholen? Ein zumindest theoretisch mögliches Szenario, wie Christoph Freund, sportlicher Leiter der Salzburger in der Sky-Sendung Talk & Tore erklärte.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

"Für uns war klar, dass Liefering für ihn schon eine Nummer zu klein ist und er bei uns vielleicht noch nicht genug Einsatzminuten bekommt. In Altach ist er sofort durchgestartet und hat eine super Entwicklung genommen", schwärmt Freund. Wie es weitergeht: "Wir werden uns nun zusammensetzen, was die nächsten Schritte für ihn sein können. Die Chance besteht theoretisch, dass er im Winter zurückgeholt wird." Ein Verbleib in Altach bis zum Sommer 2017 scheint also alles andere als fix.

Freund über Stangl: "Haben uns das anders gewünscht"

Sicher hingegen ist, dass sich Stefan Stangl bislang nicht ins Team der Bullen spielen konnte. Jeweils drei Einsätze in der Liga und im ÖFB-Cup sind wahrlich nicht das, was sich der Ex-Rapidler und sein neuer Klub im Sommer vorgestellt hatten. "Es hat sich nicht so entwickelt, wie wir uns das gewünscht haben. Es ist aber auch dem geschuldet, dass Andreas Ulmer eine herausragende Saison spielt und nie verletzt war", analysiert Freund.

Doch wie geht es mit Stangl weiter? "Wir haben schon ein, zwei Gespräche geführt, wir werden in den nächsten Tagen sehen, welche Lösung wird da für das Frühjahr finden." Während man bei Oberlin also eine mögliche Rückkehr schon im Winter andenkt, läuft es bei Stangl eher auf eine rasche Abkehr noch im Jänner hinaus. Im Sommer flossen für den Nationalspieler noch gut 1,6 Millionen Euro nach Wien-Hütteldorf. Zukunft ungewiss.

Dimitri Oberlin im Steckbrief

Stefan Stangl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung