Fussball

"Entwickle am liebsten vorhandene Torhüter"

SID
"Am liebsten entwickle ich vorhandene Tormänner weiter"
© GEPA

Medienberichte bringen Altachs Andreas Lukse mit einem Wechsel zum SK Rapid in Verbindung. SPOX fragte bei Rapids Tormanntrainer Helge Payer nach.

Wird der SK Rapid im Winter auf dem Transfermarkt aktiv? Medienberichte brachten die Hütteldorfer etwa mit Teamgoalie Andreas Lukse in Verbindung. Der 29-Jährige verfügt in Altach über eine moderate Ausstiegsklausel.

Altach-Sportdirektor Georg Zellhofer kommentierte das Gerücht Ende November auf SPOX-Nachfrage: "Für Andi wäre ein Wechsel zu einem Großklub natürlich spannend, auch in Hinblick auf das Nationalteam. Es ist nun mal so, dass wir von Transfererlösen leben. Sollte es zu einem Wechsel kommen, würden wir die Lücke wieder schließen."

Zellhofer würde und könnte sich auf Grund der Vertragsklausel also bei einem etwaigen Angebot nicht in den Weg legen. Dieses dürfte aber wohl nicht von Rapid kommen. Von den Grün-Weißen ist zu hören, dass eine Lukse-Verpflichtung aktuell kein Thema ist.

"Entwickle lieber vorhandene Tormänner"

Auch Rapid-Tormanntrainer Helge Payer reagierte im Gespräch mit SPOX defensiv. "Dazu ist momentan überhaupt nichts zu sagen. Wir sind erst seit drei Wochen hier und haben immer gesagt, dass wir die Winter-Vorbereitung nutzen wollen, um uns ein genaues Bild von unseren Torhütern zu machen. Das werden wir auch tun", so Payer.

"Ausschließen kann man aber nie etwas. Schon gar nicht bei Rapid", antwortete Payer lachend auf die obligate Nachfrage. "Wir haben vier sehr gute Torleute. Und am liebsten entwickle ich vorhandene Tormänner weiter." Zu Richard Strebinger, Jan Novata, Tobias Knoflach und Paul Gartler wird sich also vorerst eher kein weiterer Tormann gesellen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung