Erfolgserlebnis für Jantscher

Von SPOX Österreich
Donnerstag, 21.09.2017 | 20:43 Uhr
Jakob Jantscher ist ablösefrei zu haben
© GEPA
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jakob Jantscher darf sich in einer bislang enttäuschenden Saison mit Rizespor über ein Erfolgserlebnis freuen. Im türkischen Cup trägt sich der Steirer in die Torschützenliste ein.

Der 28-jährige ehemalige ÖFB-Teamspieler kam in der laufenden Spielzeit für seinen Klub noch zu keinem Liga-Einsatz. Zum Verhängnis wurde dem Legionär der Abstieg Rizespors bzw. die damit verbundenen veränderten Rahmenbedingungen. Die Ausländerregelung in der zweiten türkischen Liga lässt nämlich nur fünf Fremdarbeiter zu. "Wir haben 13", erklärte Jantscher unlängst im Gespräch mit SPOX.

In der dritten Cup-Runde durfte der Mittelfeldspieler nun aber ran und erzielte auch gleich einen Treffer. Beim 3:0-Heimsieg über das unterklassige Nevsehirspor staubte Jantscher in der 22. Minute aus kurzer Distanz zum zwischenzeitlichen 2:0 ab. Der Führungstreffer war ebenfalls auf einen Ex-Spieler des SK Sturm Graz gegangen: Bright Edomwonyi hatte schon nach sechs Spielminuten gescort.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung