Bitterer Abstieg für ÖFB-Legionäre

Von APA
Samstag, 03.06.2017 | 18:48 Uhr
Jakob Jantscher
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Zwei österreichische Legionäre sind mit ihren Clubs aus der türkischen Fußball-Süper-Lig abgestiegen. Jakob Jantscher, der in der 64. Minute eingewechselt wurde, gewann mit Caykur Rizespor zwar das letzte Saisonspiel am Samstag gegen Alanyaspor mit 1:0, allerdings siegte auch Konkurrent Bursaspor. Rizespor verpasste den Klassenerhalt als Tabellen-16. um zwei Punkte.

Gaziantepspor (Muhammed Ildiz) war als Vorletzter bereits als Absteiger festgestanden. Der dritte österreichische Spieler Veli Kavlak durfte mit seinem Club Besiktas den Meistertitel feiern, allerdings kam der Ex-Teamspieler in der gesamten Liga-Saison nicht zum Einsatz. Kardemir Karabükspor, die Mannschaft von Trainer Zoran Barisic, landete auf Rang elf und damit im Mittelfeld.

Die ersten vier Ränge gingen an Mannschaften aus Istanbul: Vizemeister hinter Besiktas wurde Istanbul Basaksehir, dahinter folgen Fenerbahce und Galatasaray.

Der Verein von Jakob Jantscher im Profil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung