Fussball

"Gespräche mit Sevilla laufen gut": Maximilian Wöber vor Wechsel in die Primera Division

Maximilian Wöber freut sich auf das Duell gegen den SK Sturm Graz.
© GEPA

Maximilian Wöbers Wechsel zum FC Sevilla nimmt Formen an. Das bestätigte Wöbers Agentur NEXT MARKETING auf SPOX-Nachfrage. "Es gibt Gespräche mit dem FC Sevilla und sie laufen gut. Die Wahrscheinlichkeit für einen Wechsel ist derzeit 50/50." Der Österreicher befindet sich aktuell noch mit Ajax Amsterdam im Trainingscamp in Orlando.

Derweilen feilschen die beiden Traditionsklubs um die Ablösesumme für den 20-Jährigen. Wöber wechselte im Sommer 2017 für rund 7,5 Millionen Euro vom SK Rapid nach Amsterdam und absolvierte seither 39 Spiele.

Ajax soll nun rund zwölf Millionen Euro für den Österreicher verlangen - das berichten zumindest spanische Medien. Für Ersatz wäre in Amsterdam bereits gesorgt: Die Niederländer verpflichteten vor wenigen Tagen den argentinischen Innenverteidiger Lisandro Magallán.

Im Ramón Sánchez Pizjuan, dem legendären Stadion der Andalusier, müsste sich Wöber mit Sergi Gomez, Simon Kjaer, Joris Gnagnon, Daniel Carrico und Gabriel Mercado um einen Stammplatz in der Dreierkette von Trainer Pablo Machin rittern. Der FC Sevilla liegt aktuell auf Rang drei der Primera Division, drei Punkte vor Real Madrid und zwei Punkte hinter Barca-Verfolger Atletico.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung