Fussball

Medien: Lazio Rom soll sich für Anderlecht-Legionär Peter Zulj interessieren

Von SPOX Österreich
Ist Peter Zulj in Rom gefragt?
© getty

Verabschiedet sich Peter Zulj schon nach sechs Monaten aus Belgien? Laut diversen italienischen Medienberichten - darunter CalcioMercato und Corriere dello Sport (Rom-Ausgabe), soll Lazio Rom eine Auge auf den ehemalige Sturm-Graz-Regisseur geworfen haben.

Demnach sollen die Römer den belgischen Markt genau im Blick haben, Zulj würde für die Nachfolge des wechselwilligen Mittelfeld-Stars Sergej Milinkovic-Savic (24) in Frage kommen. Der Serbe wird regelmäßig mit den größten Klubs Europas in Verbindung gebracht. Lazio forderte mehrfach 100 Millionen Euro für den Strategen.

Peter Zulj verlor Stammplatz bei Anderlecht

Zu hinterfragen sind die Hintergründe dieses Transfer-Gerüchts. Denn Zulj spielte sich zwar Anfangs in die Mannschaft des RSC Anderlechts, kam schließlich aber nur mehr in zwei von zehn Play-Off-Partien zum Einsatz. Obwohl Anderlecht für den 25-Jährigen erst im Jänner mindestens 2,5 Millionen Euro auf den Tisch legte.

Bei Lazio würde der österreichische Nationalspieler auf den ehemalige Red-Bull-Salzburg-Motor Valon Berisha treffen, der seit seinem Wechsel immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat und sich zuletzt sogar einer Knie-Operation unterziehen musste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung