Fix: Dragovic nach England

Von SPOX Österreich, APA
Freitag, 01.09.2017 | 00:02 Uhr
Aleksandar Dragovic ist sich des höheren Niveaus der Bundesliga durchaus bewusst
© getty
Advertisement
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
West Ham
Premier League
Man City -
Swansea
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Stoke
Premier League
Huddersfield -
Everton
Premier League
Swansea -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Premier League
West Ham -
Man City
Premier League
Man United -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Watford
Premier League
Brighton -
Man United

Der Deadline Day läuft nicht mehr lange und so ist auch das Tauziehen um Österreichs Teamverteidiger Aleks Dragovic beendet. Der 26-Jährige landet in der Premier League.

Der ÖFB-Teamverteidiger heuerte kurz vor Transferschluss bei Ex-Meister Leicester City an. Der Leihvertrag mit Bayer Leverkusen gilt für ein Jahr, gaben die beiden Clubs am späten Donnerstagabend bekannt.Für Dragovic geht ein Jahr voller Missverständnisse bei Bayer Leverkusen zu Ende. Der 57-fache Nationalteamkicker brachte in der deutschen Bundesliga keinen Fuß in die Startelf und wurde seiner Ablöse von 18 Millionen Euro, die an Dynamo Kiew überwiesen wurde, wider Erwarten nicht wirklich gerecht.

Leicester hatte Dragovic laut englischen Medienberichten bereits seit längerer Zeit unter Beobachtung. Abwehrchef des Meisters von 2016 ist Wes Morgan. Zuletzt bildete Harry Maguire mit dem Kapitän die Innenverteidigung. Der 24-Jährige war im Sommer für 13,7 Mio. Euro von Absteiger Hull City gekommen. Dritter Dragovic-Konkurrent ist der Deutsche Robert Huth, der zuletzt aber mit Knöchelproblemen zu kämpfen hatte.

Reges Treiben bei den Foxes

In England hat Dragovic bisher noch nicht gespielt. Der Wiener war 2011 von der Austria zum FC Basel gewechselt. Vom Schweizer Serienmeister ging es 2013 für kolportierte neun Millionen Euro zu Dynamo Kiew. Im Vorsommer verkauften die Ukrainer den Abwehrspieler dann für die doppelte Summe an Leverkusen. Dragovic war damit für ein Jahr Österreichs teuerster Fußballer. Seit diesem Sommer ist er hinter Marko Arnautovic (für 27,9 Mio. zu West Ham United) und Kevin Wimmer (für 19,5 Mio. zu Stoke City) die Nummer drei.

Bei Leicester ging es am Transferschlusstag jedenfalls rund. Offensivstar Riyad Mahrez und der defensive Mittelfeldspieler Danny Drinkwater, beide Stützen der Meistermannschaft von 2015/16, standen kurz vor Ende der Übertrittszeit noch vor dem Abgang. Dafür wollten die "Foxes" neben Dragovic auch den portugiesischen Europameister Adrien Silva von Sporting Lissabon verpflichten.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung