Noch ein Star-Kicker für West Ham

SID
Mittwoch, 19.07.2017 | 16:29 Uhr
Arnautovic steht vor dem Transfer zu West Ham
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

West Ham United arbeitet an seiner Schlagkraft in der Offensive. Neben dem Wechsel von Marko Arnautovic, der laut Medienberichten fast vollzogen sein soll, basteln die "Hammers" offenbar auch an der Verpflichtung von Mexikos Rekordtorschützen Javier Hernandez.

Laut der Zeitung The Sun (Online-Ausgabe) steht des Wechsel von Arnautovic zum Premier-League-Elften der abgelaufenen Saison kurz vor dem Abschluss. Am Mittwoch sollte der 28-Jährige den vorgeschriebenen Medizincheck absolvieren, danach würden die letzten Vertragsdetails geklärt. Am Donnerstag solle der Österreicher zur Mannschaft stoßen, die sich derzeit in Bad Waltersdorf auf die kommende Spielzeit vorbereitet.

West Ham überweist für den Mittelfeldspieler Berichten zufolge 24 Millionen Pfund (27,34 Mio. Euro) an Stoke City. Arnautovic wäre damit der bisher kostspieligste Transfer eines österreichischen Fußballers.

Offensive als Schwachstelle ausgemacht

Weil Trainer Slaven Bilic angeblich fehlende Schnelligkeit in der Offensive und mangelnde Torgefährlichkeit als Schwachpunkte ausgemacht hat, will sich der Club aus dem Londoner East End aber weiter verstärken. Der nächste Name auf der Einkaufsliste soll jener von Stürmer Javier Hernandez sein. Der Mexikaner, seit Mai mit 47 Toren der erfolgreichste Torschütze seines Landes, wäre der vierte Toptransfer innerhalb kurzer Zeit nach Arnautovic, Englands Teamkeeper Joe Hart und Außenverteidiger Pablo Zabaleta.

Leverkusen steht einem Verkauf von Chicharito offen gegenüber, laut Sportdirektor Rudi Völler herrscht aber kein Zeitdruck. "Das warten wir gelassen ab, da kann auch später noch etwas passieren", sagte er der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstag). Für eine Ablösesumme von etwa 15 Mio. Euro könne der 29-Jährige den Club verlassen. Die Transaktion soll bis Ende der Woche über die Bühne gegangen sein, schrieb der "Evening Standard" am Mittwoch.

Am Donnerstag bestreitet West Ham im Graz-Weinzödl ein Testspiel gegen Fulham. Ob bis dahin die beiden Neuzugänge offiziell Teil der Mannschaft sind, stand am Mittwochnachmittag noch nicht fest. Am Freitag endet der Österreich-Aufenthalt des Clubs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung