Wohin zieht es ÖFB-Legionär Kevin Wimmer?

Von SPOX Österreich
Montag, 10.07.2017 | 08:15 Uhr
Kevin Wimmer könnte Tottenham verlassen
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Kevin Wimmer möchte Tottenham verlassen und zu einem Klub wechseln, bei dem er regelmäßig zum Einsatz kommt. Der ÖFB-Verteidiger wird sich deshalb in den kommenden Wochen nach möglichen Interessenten umschauen.

Das gab der 24-Jährige im Interview mit Sky bekannt. "Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen das Hauptaugenmerk darauf liegen, was es für Angebote und Möglichkeiten gibt. Der Zeitpunkt ist gekommen, um zu einem Verein zu gehen, wo die Chancen auf regelmäßige Einsätze höher ist."

Wimmer will in der Premier League bleiben

Tatsächlich stand Wimmer 2016/17 in der Premier League nur fünf Mal auf dem Platz - zu wenig. "Ich bin jetzt in einem Alter, in dem es wichtig ist, viel zu spielen und nicht nur zu trainieren und dann auf der Bank Platz zu nehmen", so Wimmer.

Wohin es den Nationalspieler zieht, ist aber noch unklar, wenngleich Wimmer klare Präferenzen hat. "Für mich wäre es das allerschönste, wenn ich in der Premier League bleiben könnte." Angebote gebe es aber nicht nur aus England, sondern auch aus Deutschland. "Man muss sich natürlich auch anschauen, wie es von Tottenham-Seite aussieht, was sie vorhaben und wie das mit der Ablösesumme aussieht."

Rückkehr nach Köln nicht unmöglich

Und genau das könnte Wimmer zum Verhängnis werden. Tottenham verlangt rund 23 Millionen Euro für seinen Innenverteidiger, sieht im Österreicher nach wie vor viel Potenzial. "Es heißt, wenn er bleibt, ist er in zwei Jahren Stammspieler", erklärte Berater Jürgen Werner erst kürzlich bei SPOX.

Doch Wimmer will nicht 2019, sondern schon heuer wieder spielen. Zuletzt wurde der FC Southampton als möglicher Käufer gehandelt, Gespräche mit Tottenham sollen bereits geführt worden sein. Wimmer äußerte sich aber auch über seinen Ex-Klub Köln. "Ich habe dort tolle Jahre erlebt, habe mich mit allen gut verstanden. Man muss schauen, was sich ergibt, aber ich würde es schon bevorzugen, wenn ich in der Premier League bleiben könnte."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung