FA testet Zeitstrafen ab kommender Saison

SID
Freitag, 05.05.2017 | 10:28 Uhr
Wird die Regel bald dauerhaft reformiert?
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Ein Testlauf im englischen Fußball sorgt für Aufsehen: Die FA testet in unteren Ligen das Prinzip der Zeitstrafen. Die Resonanz soll positiv sein.

Der erste Schritt in Richtung Regel-Reform? Die FA testet ab der kommenden Saison das Prinzip der Zeitstrafe in den unteren Ligen des englischen Fußballs. Was Rüpel-Kicker sonst nur aus der Hallensaison kennen, wird demnächst auf der Insel vermehrt zum Einsatz kommen: Strafbanken.

Zeitstrafen werden dann verhängt, wenn Spieler nach einer Gelben Karte auffällig reklamieren. Dann gibt's zehn Minuten Zwangspause. Es gebe bereits eine positive Resonanz und eine rege Teilnahme. Das System ist demnach keineswegs verpflichtend.

Englische Fußball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung