Fussball

Nächste Niederlage: Österreicher-Klub Grasshoppers Zürich versinkt im Chaos

Von SPOX Österreich
Thorsten Fink
© GEPA

Bei den Grasshoppers Zürich wird's langsam zappenduster: der Verein, wo mit Heinz Lindner, Raphael Holzhauser und Marco Djuricin drei ÖFB-Kicker unter Vertrag stehen und Ex-Austria-Coach Thorsten Fink das Zepter schwingt, verliert in der 23. Runde erneut und behält somit die Rote Laterne in der Hand.

Die Zürcher müssen zuhause mit 1:3 gegen Luzern die Segel streichen, mittlerweile hat der Chaos-Verein nur einen einzigen Punkt aus den letzten acht Super-League-Runden geholt. Heinz Lindner spielte im Tor durch, Raphael Holzhauser wurde zum Pausentee für Marco Djuricin ausgewechselt. Die Luft wird ordentlich dünn für Thorsten Fink, die Grasshoppers liegen mit 18 Punkten am letzten Tabellenplatz, Xamax Neuchatel hat zwar nur einen Punkt mehr, allerdings auch noch ein Spiel offen. In der oberen Tabellenhälfte ist hingegen alles klar: die Young Boys Bern haben nach 23 Spielen 62 Punkte, Marcel-Koller-Club FC Basel ist mit 22 Punkten dahinter schon weit abgeschlagen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung