Fussball

Die 10 größten Fußballstadien Europas

Von SPOX Österreich
© Pexels

Fußball ist die beliebteste Sportart in Europa und die Stadien sind zu Liga-Spielen sowie zu den großen Turnieren immer gut gefüllt. Beeindruckende Stadien, die eine einzigartige Atmosphäre bieten.

Ob es darum geht, den besten Freund über die verpasste Torchance zu ärgern oder auf den Sieg der Heimmannschaft zu setzen oder wie hier bei casinoanbieter.com zu vergleichen, wer auf dem Platz die beste Figur macht - der Fußball verbindet die Menschen und in einem Stadion trifft man alle Altersklassen und Schichten an.

In den größten Fußballstadien Europas ist besonders bei Spielen der Heimmannschaften immer eine Bombenstimmung aber auch zu Länderspielen oder anderen Events füllen sich die Ränge.

Das sind die 10 größten Fußballstadien in Europa

  • 1. Barcelona, Camp Nou, 99.354 Plätze

In der spanischen Küstenmetropole Barcelona steht das größte Fußballstadion Europas. 99.354 Zuschauer finden im Heimatstadion des FC Barcelonas mit seinen weltbekannten Fußballgrößen wie Lionel Messi, Gerard Piqué oder Luis Suárez Platz. Es ist das größte Vereinsstadion der Welt und wurde zur Weltmeisterschaft 1982 sogar auf 119.000 Plätze erweitert. Aus Sicherheitsgründen wurde dieser Ausbau wieder rückgängig gemacht.

  • 2. London, Wembley Stadion, 90.000 Plätze

Das legendäre Wembley-Stadion kennt jeder Fußballfan spätestens seit dem Wembley-Tor im Finale der WM 1966. Es gilt als das Herz des Fußballs und wurde in seiner ursprünglichen Version im Jahr 2000 geschlossen und 2003 abgerissen. An derselben Stelle im Londoner Bezirk Brent wurde ein neues Stadion errichtet und 2007 eröffnet. Statt der vorherigen 82.000 Zuschauer des alten Stadions fasst das neue Wembley 90.000 Menschen und ist damit das zweitgrößte Fußballstadion Europas.

  • 3. Dortmund, Signal Iduna Park, 81.360 Plätze

Das drittgrößte Fußballstadion Europas ist auch gleichzeitig das größte Fußballstadion Deutschlands. Die Heimat von Borussia Dortmund wurde 1974 eröffnet und bietet bei nationalen Fußballspielen wie zum DFB-Pokal oder in der Bundesliga 81.360 Plätze. Ab 2019 gibt es sogar noch eine Erweiterung der Kapazität um ganze fünf Plätze, sodass dann bei nationalen Spielen 81.365 Menschen in das Stadion passen. Für internationale Spiele wie zum Beispiel in der UEFA Champions League oder bei Länderspielen gibt es 66.099 Plätze. Die Südkurve im Dortmunder Stadion ist für ihre gute Stimmung bekannt, die besonders bei Heimspielen des BVB brodelt.

  • 4. Paris, Stade de France, 81.338 Plätze

Nur 22 Plätze weniger als der Signal Iduna Park bietet das Stade de France in Frankreichs Hauptstadt Paris. Hier trägt die Équipe Tricolore ihre Spiele vor 81.338 Menschen aus. Eröffnet wurde das Stadion im Jahr 1998 zur WM in Frankreich. Nicht nur Fußball wird im Stade de France gespielt, sondern auch Rugby, Leichtathletik-Veranstaltungen und regelmäßige Konzerte finden hier statt. Den Besucherrekord stellte die irische Rockband U2 auf, die an zwei Tagen hintereinander jeweils 93.000 Menschen in das Stadion lockte. Für die olympischen Spiele im Jahr 2024 soll das Stadion modernisiert werden.

  • 5. Madrid, Estadio Santiago Bernabeu, 81.044 Plätze

Das Estadio Santiago Bernabeu ist auch als das Wohnzimmer von Real Madrid bekannt. Der Verein spielt dort regelmäßig vor 81.044 Menschen und auch für Spiele der Nationalmannschaft oder Champions League-Spiele ist das Stadion regelmäßig gebucht. Erbaut wurde das Stadion von 1944 bis 1947 und befindet sich im Stadtzentrum Madrids. Eines der geschichtsträchtigen Spiele im Stadion trugen Real Madrid und Borussia Dortmund während eines UEFA Champions League Halbfinales aus, als noch vor Anpfiff eines der Tore von Fans umgerissen wurde. 76 Minuten dauerte es bis ein neues Tor da war, das Spiel endete 2:0 für Madrid.

  • 6. Mailand, Guiseppe-Meazza-Stadion, 80.018 Plätze

Beide großen Vereine der Stadt, Inter Mailand und der AC Mailand, spielen im Giuseppe-Meazza-Stadion. 80.018 Zuschauer fasst es und ist damit das größte Stadion Italiens - noch größer als das Olympiastadion in Rom. Früher hieß das Stadion "Stadio San Siro" und ist auch heute noch unter dem Namen "San Siro" bekannt. Rugbyspiele und ein Boxkampf fanden in dem Stadion ebenso schon statt wie zahlreiche Musikkonzerte.

  • 7. Manchester, Old Trafford Stadium, 74.994 Plätze

Manchester United spielt im Old Trafford Stadium in Manchester, das sich rund 3 Kilometer südwestlich vom Stadtzentrum befindet. Nach dem Wembley Stadion in London ist das Old Trafford Stadium das zweitgrößte Fußballstadion Englands und bietet Platz für 74.994 Menschen. Schon während der Fußballweltmeisterschaft 1966 wurde in diesem Stadion gespielt, das 1910 eröffnet wurde. Auch Rugby wird im Old Trafford Stadium gespielt und darüber hinaus ist es Austragungsort für große Konzerte.

  • 8. München, Allianz Arena, 75.024 Plätze

Bei Spielen des deutschen Rekord-Meisters ist die Allianz Arena immer bis auf den letzten der 75.024 Plätze ausverkauft. 2005 wurde die Arena eröffnet und war 2006 zur WM in Deutschland dann schon Austragungsort verschiedener Spiele. Die Besonderheit des Stadions liegt in seiner Fassade. Sie besteht aus speziellen Folienkissen, die in verschiedenen Farben beleuchtet werden können und der Arena dadurch ihr charakteristisches Bild verleihen.

  • 9. Berlin, Olympiastadion, 74.649 Plätze

Ein weiteres deutsches Stadion befindet sich unter den größten Fußballstadien Europas und zwar das Olympiastadion in Berlin. Es ist die Heimspielstätte des Berliner Vereins Hertha BSC und wurde neben zahlreichen Liga-Spielen auch schon für das Finale der Fußballweltmeisterschaft 2006, das UEFA Champions League Finale 2015 und für zahlreiche Leichtathletik-Meisterschaften genutzt. Auch Konzerte werden in dem 1936 eröffneten Stadion in Berlin Westend gespielt.

  • 10. Rom, Olympiastadion, 72.698 Plätze

Seit 1927 wird im Olympiastadion in Rom schon gespielt, ursprünglich wurde es für die olympischen Sommerspiele im Jahr 1940 gebaut, die dann aber doch nach Tokio vergeben wurden. Für die römischen Fußballvereine AS Rom und Lazio Rom ist das Olympiastadion die Heimspielstätte - 72.698 Menschen finden auf den Rängen Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung