Fussball

Fritz Stuchlik soll Aserbaidschans Schiedsrichterwesen auf neue Beine stellen

Von SPOX Österreich
Stuchlik wurde suspendiert
© GEPA

Fritz Stuchlik hat einen neuen Posten. Dabei zieht es den ehemaligen Schiedsrichter allerdings nicht nach Israel, sondern nach Aserbaidschan.

"Nach einem halben Jahr ohne Job bin ich voll motiviert und freue mich auf die Aufgabe, das Schiedsrichter-Wesen in Aserbaidschan auf neue Beine zu stellen", wird Stuchlik von laola1 zitiert.

Als Schiedsrichterchef soll der 52-Jährige von Baku aus an der Weiterentwicklung der Strukturen arbeiten.

Stuchliks Erfahrung in Aserbaidschan gefragt

Der Wiener war von 1994 bis 2009 FIFA-Schiedsrichter und pfiff in Österreich sowie auf internationaler Bühne insgesamt weit über 400 Spiele.

Zuletzt hatte Stuchlik als Schiedsrichter-Manager bei ÖFB gearbeitet. Im vergangenen März ging man allerdings getrennte Wege.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung