Fussball

Ex-Austria-Kicker: Schweizer Medium übt harte Kritik an Raphael Holzhauser

Von SPOX Österreich
Raphael Holzhauser
© GEPA

Für Raphael Holzhauser läuft's nach dem Transfer in die Schweiz zu den Grasshoppers Zürich nicht wirklich gut. Nach nur vier Spielen wird der Ex-Austria-Wien-Kicker bereits heftig kritisiert, die Horror-Bilanz des Mittelfeldspielers spräche Bände.

Der Schweizer Blick schreibt von Holzhauser als das Symbol des historisch schlechten Saisonstartes der Grasshoppers. Denn die Mannschaft von Ex-Austria-Coach Thorsten Fink konnte in vier Meisterschaftsspielen erst ein mickriges Pünktchen einstreifen. Bezeichnend: Holzhauser stand vier Mal am Feld, wurde drei Mal ausgewechselt.

Das Bemerkenswerte daran: mit Holzhauser in der Mannschaft konnten die Grasshoppers bislang kein einziges Tor erzielen, kassierten 10 Gegentreffer und stünden bei 0 Punkte. Die vier geschossenen Tore erzielten die Zürcher erst dann, wenn Holzhauser nicht mehr am Feld war. Vor der Saison noch als Königstransfer gefeiert, drehte sich der Wind für Holzhauser recht abrupt. Der Tabellenletzte der Schweizer Super League trifft nächste Woche zuhause auf den FC Sion, da muss angeschrieben werden. Mit oder ohne Holzhauser?

Österreicher in der Schweiz

SpielerVerein
Raphael HolzhauserGrasshoppers
Heinz LindnerGrasshoppers
Marco DjuricinGrasshoppers
Thorsten SchickYoung Boys Bern
Peter TscherneggFC St. Gallen
Marc JankoLugano
Dejan StojanovicFC St. Gallen
Luka SliskovicFC Winterthur
Manuel SutterFC Winterthur
RafinhaSC Cham
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung