Fussball

Basel-Coach Marcel Koller statuierte ein Exempel: Spieler musste hinter Bus herlaufen

Von SPOX Österreich
Koller zeigte sich von der harten Seite
© GEPA

Marcel Kollers Trainer-Debüt beim FC Basel hätte kaum besser laufen können. Der Traditionsklub besiegte Grasshoppers Zürich mit 4:2 - der erste Sieg der Basler nach drei Niederlage und einem Unentschieden. Bei den Grasshoppers standen übrigens Raphael Holzhauser, Heinz Lindner und Marco Djuricin in der Startelf - Djuricin erzielte dabei ein Tor.

Die Story des Abends war im Schweizer Blick aber eine Maßnahme von Ex-ÖFB-Teamchef Koller. Am Freitag vor der Partie beorderte Koller seine Spieler um 18:30 Uhr zur Abfahrt vom Teamhotel.

Offensiv-Perle Afimico Pululu hatte seinen Kopf aber offenbar wo anders und tauchte erst um 18:31 Uhr auf. Für den offensichtlich sehr genauen Koller zu spät - der 57-Jährige ließ den Bus nicht anhalten, der 19-jährige Pululu lief verzweifelt und erfolglos hinterher.

"Man kann das Spiel ja auch nicht um 19.05 Uhr beginnen...", wird Koller im Blick zitiert. Pululu musste sich die Busfahrt selbst organisieren und beim Trainer entschuldigen. Koller war schließlich gnädig - Pululu durfte im Kader bleiben.

Österreicher in der Schweiz

SpielerVerein
Raphael HolzhauserGrasshoppers
Heinz LindnerGrasshoppers
Marco DjuricinGrasshoppers
Thorsten SchickYoung Boys Bern
Peter TscherneggFC St. Gallen
Marc JankoLugano
Dejan StojanovicFC St. Gallen
Luka SliskovicFC Winterthur
Manuel SutterFC Winterthur
RafinhaSC Cham
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung