Fussball

Transfer? Deutliche Antwort von Janko

Von SPOX Österreich
Janko wird Sparta Prag wieder verlassen
© GEPA

Marc Janko äußert sich in der Kronen Zeitung erstmals zu Gerüchten über einen möglichen Abschied von Sparta Prag. Dabei wird der 34-jährige ÖFB-Nationalspieler recht deutlich.

"So etwas gehört ins Reich der Fantasie", sagt der ehemalige Basel- und Porto-Stürmer. "Ich muss schmunzeln, wenn wer glaubt, dass sich ein Klub lange um jemanden bemüht und ihn dann nach 50 Tagen wieder abgeben will."

Janko wechselte erst kurz vor der Saisonvorbereitung ablösefrei aus Basel zu dem tschechischen Spitzenklub, konnte dort bisher aber nicht überzeugen und stand bisher in keinem Ligaspiel in der Startelf. Von einem möglichen Leihgeschäft, das vom tschechischen Medium Sport ins Spiel gebracht wurde, will er aber nichts wissen.

Sparta-Manager heizte Gerüchte an

"Die Meldung hat mich auch überrascht. Das wurde von einer Tageszeitung in Tschechien lanciert, alle haben es übernommen. Aber den Klub oder mich hat keiner gefragt", so Janko. Tatsächlich heizte Sparta-Manager Adam Kotalik selbst die Gerüchte an.

"Wir wollen so schnell wie möglich eine Entscheidung treffen. Es gibt ein paar Optionen, wir wollen ein paar Spieler ins Ausland verleihen", sagte Kotalik. Zu Janko meinte der Sparta-Funktionär: "Marc Janko ist sicherlich ein guter Stürmer, das hat er bei seinen bisherigen Stationen gezeigt. Aber wir erwarten mehr von ihm, als er bisher hier gezeigt hat."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung