Fussball

Verletzungsdrama um ÖFB-Kickerin

Von APA
Lisa Makas hat sich bereits zum dritten Mal in ihrer Karriere das Kreuzband gerissen

Bei ÖFB-Teamspielerin Lisa Makas hat sich der Verdacht auf einen Kreuzbandriss bestätigt. Das gab der ÖFB am Dienstag bekannt.

Die 25-Jährige hatte sich die Verletzung am Sonntag bei der EM in den Niederlanden beim 5:3-Viertelfinalsieg nach Elfmeterschießen gegen Spanien zugezogen.

Der Legionärin des MSV Duisburg bleibt damit das Verletzungspech treu: Makas hatte sich erst Anfang Jänner 2016 unmittelbar nach der Rückkehr von einem Kreuzbandriss neuerlich am Kreuzband verletzt. Die Offensivspielerin soll allerdings als mentaler Rückhalt beim Erfolgsteam in den Niederlanden bleiben, wie ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer bereits am Montag erklärte. Österreich trifft am Donnerstag im EM-Halbfinale auf Dänemark.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung