Fussball

"Schon eine coole Nummer": Die Stimmen zu Red Bull Salzburgs Sieg über RB Leipzig

Von APA
Marco Rose jubelt über den nächsten Salzburg-Sieg

Red Bull Salzburg hat am Donnerstagabend vorzeitig den Aufstieg und Sieg in der Gruppe B der Europa League geschafft. Das Team von Trainer Marco Rose feierte einen 1:0-Heimsieg über den Schwesterclub RB Leipzig und gewann damit auch sein fünftes Match in diesem Pool. Die Stimmen zum Spiel.

Marco Rose (Salzburg-Trainer): "Die Jungs haben sich das verdient. Es ist wichtig, dass man solche Momente genießt, die haben wir uns hart erarbeitet und damit ein Zwischenziel erreicht. Ich bin wieder einmal sehr stolz auf die Jungs. Der Sieg war sehr verdient. Die ersten 25 Minuten waren großartig von meiner Mannschaft. Dann ist Leipzig besser ins Spiel gekommen, ohne dass wir groß Chancen zugelassen haben. Es ist schon eine coole Nummer, dass wir weiter in der Europa League dabei sind."

Hannes Wolf (Salzburg-Spieler): "Das ganze Spiel war Gänsehaut-Feeling, bei jeder guten Aktion ist das Stadion mitgegangen. Wir sind überglücklich über die drei Punkte. Wir haben super begonnen, das hat uns ein gutes Gefühl gegeben. Über 90 Minuten waren wir die bessere Mannschaft und sind der verdiente Sieger. Wir sind in der K.o.-Runde, das war unser Ziel. Ich hoffe, die Mannschaft bleibt so zusammen - dann schauen wir, wie weit es im Frühjahr geht. Gegen Celtic wartet noch einmal ein großes Spiel auf uns, wir werden auch dort noch einmal auf drei Punkte gehen."

Zlatko Junuzovic (Salzburg-Spieler): "Wir bringen eine unglaubliche Intensität auf den Platz. Diese Mannschaft zeichnet Laufbereitschaft und Intensität aus."

Ralf Rangnick (Leipzig-Trainer): "Ich finde, dass wir uns in den ersten 20 Minuten schwergetan haben. Das hat mich aber nicht ganz so überrascht, denn mit dieser Formation haben wir so bisher noch nicht gespielt. Ab der 20. Minute wurde es dann besser, da war es dann ein Spiel auf Augenhöhe. Salzburg hat es gut gespielt. Wir haben gewusst, dass das eine europäische Spitzenmannschaft ist. Ich finde, wir haben in Anbetracht der Personalsituation ein gutes Spiel gemacht. Zum Sieg hätten wir ein sehr gutes Spiel machen müssen."

Stefan Ilsanker (Leipzig-Spieler): "Salzburg war in den ersten 25 Minuten klar überlegen, da hatten wir gegen das Pressing kaum Lösungen. Dann sind wir immer besser ins Spiel gekommen, haben uns teilweise Vorteile erarbeitet und dann war es ein Duell auf Augenhöhe, vielleicht waren wir da spielerisch ein bisschen besser. Mit dieser Aufstellung haben wir noch nie gespielt und werden wir vermutlich auch nicht mehr spielen."

Timo Werner (Leipzig-Spieler): "Wir haben die ersten 20 Minuten komplett verpennt. In der zweiten Halbzeit war es bis zum 1:0 ein umkämpftes Spiel. Dann haben wir ein dummes Tor kassiert. Jeder kannte die Konstellation. Ein Sieg wäre wichtig gewesen."

Salzburg in der Europa League: Die Tabelle der Gruppe B

PlatzTeamSiegeUnentschiedenNiederlagenTorePunkte
1RB Salzburg50015:515
2Celtic3025:69
3RB Leipzig2038:76
4Rosenborg Trondheim0053:130
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung