Red Bull Salzburg vs. Celtic Glasgow: Die Noten zum Spiel

 
Salzburg dreht nach frühem Rückstand in der zweiten Halbzeit gegen Celtic fulminant auf und gewinnt das Spiel noch 3:1. SPOX benotet die Leistungen der Bullen:
© GEPA
Salzburg dreht nach frühem Rückstand in der zweiten Halbzeit gegen Celtic fulminant auf und gewinnt das Spiel noch 3:1. SPOX benotet die Leistungen der Bullen:
Alexander Walke (Note=3,5 ): Im Grunde nicht beschäftigt. Beim frühen Gegentor chancenlos, bei einem letztlich wegen Abseits aberkannten Celtic-Treffers im Glück, da er davor einen Schuss nach vorne abprallen ließ.
© GEPA
Alexander Walke (Note=3,5 ): Im Grunde nicht beschäftigt. Beim frühen Gegentor chancenlos, bei einem letztlich wegen Abseits aberkannten Celtic-Treffers im Glück, da er davor einen Schuss nach vorne abprallen ließ.
Andreas Ulmer (Note=3 ): Konnte sich nach schwacher erster Hälfte mit vielen Ballverlusten steigern. Leitete das zweite Salzburger Tor per Flanke ein und holte den Elfmeter zum 3:1 samt Rot für Forrest heraus.
© GEPA
Andreas Ulmer (Note=3 ): Konnte sich nach schwacher erster Hälfte mit vielen Ballverlusten steigern. Leitete das zweite Salzburger Tor per Flanke ein und holte den Elfmeter zum 3:1 samt Rot für Forrest heraus.
Marin Pongracic (Note= 3,5): Machte, wie Nebenmann Ramalho, bei den beiden einzigen gefährlichen Offensivaktionen der Gäste keine gute Figur.
© GEPA
Marin Pongracic (Note= 3,5): Machte, wie Nebenmann Ramalho, bei den beiden einzigen gefährlichen Offensivaktionen der Gäste keine gute Figur.
Andre Ramalho (Note=4): Sorgte für einen Katastrophenstart, indem er nach nicht einmal zwei Minuten ganz schwach gegen Edouard verteidigte, sich abschütteln ließ und diesen zur frühen Celtic-Führung einlud.
© GEPA
Andre Ramalho (Note=4): Sorgte für einen Katastrophenstart, indem er nach nicht einmal zwei Minuten ganz schwach gegen Edouard verteidigte, sich abschütteln ließ und diesen zur frühen Celtic-Führung einlud.
Stefan Lainer (Note=2): Wie gewohnt mit vielen dynamischen Vorstößen und gefährlichen Flanken. Wenn es in Halbzeit eins gefährlich wurde, dann über seine Seite. Leitete mit seiner Flanke auf Assistgeber Wolf den Ausgleich ein.
© GEPA
Stefan Lainer (Note=2): Wie gewohnt mit vielen dynamischen Vorstößen und gefährlichen Flanken. Wenn es in Halbzeit eins gefährlich wurde, dann über seine Seite. Leitete mit seiner Flanke auf Assistgeber Wolf den Ausgleich ein.
Diadie Samassekou (Note= 3): Gewohnt stark im Zweikampf, eroberte viele Bälle, machte aber vor allem in der ersten Halbzeit viel zu wenig draus und spielte einige Fehlpässe. Im zweiten Durchgang dann etwas besser.
© GEPA
Diadie Samassekou (Note= 3): Gewohnt stark im Zweikampf, eroberte viele Bälle, machte aber vor allem in der ersten Halbzeit viel zu wenig draus und spielte einige Fehlpässe. Im zweiten Durchgang dann etwas besser.
Xaver Schlager (Note= 3): War auf der linken Seite stehts bemüht, aber oft glücklos und auch ungenau. Litt darunter, dass viel mehr über die andere Seite ging.
© GEPA
Xaver Schlager (Note= 3): War auf der linken Seite stehts bemüht, aber oft glücklos und auch ungenau. Litt darunter, dass viel mehr über die andere Seite ging.
Amadou Haidara (Note 3): Hing vor allem in der ersten Halbzeit etwas in der Luft, kam kaum ins Gegenpressing, weil die Schotten mit vielen hohen Bällen agierten. Dirigierte das Geschehen dann in Halbzeit zwei gewohnt umsichtig.
© GEPA
Amadou Haidara (Note 3): Hing vor allem in der ersten Halbzeit etwas in der Luft, kam kaum ins Gegenpressing, weil die Schotten mit vielen hohen Bällen agierten. Dirigierte das Geschehen dann in Halbzeit zwei gewohnt umsichtig.
Hannes Wolf (Note= 2): Starker Auftritt des Youngsters. War stets anspielbar und suchte den letzten Pass auf Dabbur oder Minamino. Legte das 1:1 mit viel Übersicht auf.
© GEPA
Hannes Wolf (Note= 2): Starker Auftritt des Youngsters. War stets anspielbar und suchte den letzten Pass auf Dabbur oder Minamino. Legte das 1:1 mit viel Übersicht auf.
Munas Dabbur (Note= 1): Tat das, was ein Stürmer tun muss. Erzielte erst kurz nach Wiederanpfiff den wichtigen Ausgleich und machte 20 Minuten vor dem Ende per Elfmeter den Deckel drauf.
© GEPA
Munas Dabbur (Note= 1): Tat das, was ein Stürmer tun muss. Erzielte erst kurz nach Wiederanpfiff den wichtigen Ausgleich und machte 20 Minuten vor dem Ende per Elfmeter den Deckel drauf.
Takumi Minamino (Note= 1,5): Arbeitete enorm viel, hatte schon in der ersten Halbzeit ein paar gute Chancen und belohnte sich selbst mit dem Treffer zum 2:1, als er dort stand, wo ein Stürmer stehen muss. Wurde in der 70. Minute ausgewechselt.
© GEPA
Takumi Minamino (Note= 1,5): Arbeitete enorm viel, hatte schon in der ersten Halbzeit ein paar gute Chancen und belohnte sich selbst mit dem Treffer zum 2:1, als er dort stand, wo ein Stürmer stehen muss. Wurde in der 70. Minute ausgewechselt.
Zlatko Junuzovic (Note=3): Kam in der 71. Minute und brachte noch einmal neuen Schwung mit aufs Feld. Traf mit einem Fernschuss die Stange, starker Kurzauftritt des Routiniers.
© GEPA
Zlatko Junuzovic (Note=3): Kam in der 71. Minute und brachte noch einmal neuen Schwung mit aufs Feld. Traf mit einem Fernschuss die Stange, starker Kurzauftritt des Routiniers.
Fredrik Gulbrandsen (Note= zu kurz eingesetzt): Ersetzte in Minute 79 Hannes Wolf.
© GEPA
Fredrik Gulbrandsen (Note= zu kurz eingesetzt): Ersetzte in Minute 79 Hannes Wolf.
Reinhold Yabo (Note= zu kurz eingesetzt): Kam erst in der 85. Minute, als Doppeltorschütze Dabbur seinen Abgangsapplaus erhielt.
© GEPA
Reinhold Yabo (Note= zu kurz eingesetzt): Kam erst in der 85. Minute, als Doppeltorschütze Dabbur seinen Abgangsapplaus erhielt.
1 / 1
Werbung
Werbung