Europa-League-Quali: Termine und mögliche Gegner von Rapid, Admira, LASK (und Sturm)

Von SPOX Österreich
Montag, 23.07.2018 | 13:53 Uhr
Rapid und LASK spielen in der kommenden Saison in der Europa League.
© GEPA

Der SK Rapid Wien führt in der Saison 2018/19 ein Trio in der Qualifikation zur UEFA Europa League an. Neben den Hütteldorfern ist auch der LASK und die Admira in Europas zweithöchstem Klubwettbewerb vertreten. SPOX listet die möglichen Gegner und alle Termine auf, die für die drei Klubs relevant sind.

Der ÖFB ist international in der kommenden Saison mit fünf Teams vertreten. Meister RB Salzburg und Cupsieger SK Sturm dürfen in der Qualifikation zur Champions League ran, während Rapid, LASK und Admira Österreich eine Ebene tiefer vertreten. Dabei gibt es von der UEFA einige neue Regeln.

LASK und Admira in der zweiten Runde der Europa-League-Quali

Die Auslosung der zweiten Runde der Qualifikation zur UEFA Europa League ergab aus österreichischer Sicht folgende Paarungen:

VereinGegner
LASKLillestöm SK
AdmiraZSKA Sofia

Das Hinspiel aus der ersten Quali-Runde entschied der bulgarische Meister aus Sofia mit 1:0 für sich. Das Rückspiel ging ins Elfmeterschießen, wo sich die Bulgaren letztlich mit 5:3 durchsetzten. Zunächst müssen die Niederösterreicher am 26. Juli auswärts ran, am 2. August genießen sie dann Heimvorteil.

Europa-League-Qualifikation: Mögliche Gegner des SK Rapid

Rapid steigt in der dritten von vier möglichen Europa-League-Quali-Runden ein. Im Pokalsieger- und Verfolgerweg sind die Hütteldorfer gesetzt und entgehen somit namhaften Gegnern wie etwa dem FC Sevilla.

Auch ein Aufeinandertreffen auf einen Meister, der in der ersten Runde der Champions-League-Quali gescheitert ist, ist nicht möglich. Die möglichen Gegner hängen von den Ergebnissen der Duelle aus der zweiten Quali-Runde ab:

Verein 1LandVerein 2Land
Sigma OlmützTschechienfix in 3. Runde
HibernianSchottlandAsteras TripolisGriechenland
Hajduk SplitKroatienSlavia SofiaBulgarien
Zalgiris VilniusLitauenFC VaduzLiechtenstein
BalzanMaltaSlovan BratislavaSlowakei

Europa-League-Qualifikation: Mögliche Gegner des LASK

Gleich in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg in die österreichische Bundesliga nach sechsjähriger Absenz gelang den Linzern der Sprung auf Rang vier. Zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 ist der LASK somit wieder international vertreten.

Durch die Leistungen des FC Red Bull Salzburg in den vergangenen Jahren war der LASK dank des UEFA-Verband-Koeffizienten des ÖFB in der zweiten Quali-Runde gesetzt. Der erste Gegner ist Lilleström SK aus Norwegen. Sollte der LASK die zweite Quali-Runde gegen meistern, würden folgende Vereine warten:

Verein 1LandVerein 2Land
KAA GentBelgienfix in 3. Runde
TorshavnFäröerBesiktasTürkei
Spartak SuboticaSerbienSparta PragTschechien
UfaRusslandDomzaleSlowenien
RB LeipzigDeutschlandHäckenSchweden
ZeljeznicarBosnien-HerzegowinaApollon LimassolZypern

Admira-Comeback in Europa League

Nicht ganz so lange wie der LASK musste Admira auf ein erneutes Kräftemessen im Europa Cup warten. Erstmals seit der Saison 2012/13, wo sich die Mödlinger gegen Zalgiris Vilnius aus Litauen durchsetzten und erst an Sparta Prag scheiterten, ist der Verein südlich von Wien wieder international vertreten.

Die Niederösterreicher steigen wie ihre Linzer Ligakonkurrenten in der zweiten Quali-Runde ein, wo man auf ZSKA Sofia trifft. Bei einem Aufsteig warten folgende Mannschaften:

Verein 1LandVerein 2Land
OlympiacosGriechenlandfix in 3. Runde
FeyernoordNiederlandefix in 3. Runde
VentspilsLitauenBordeauxFrankreich
Chikhura SachkhereGeorgienMariborSlowenien
StjarnanIslandFC KopenhagenDänemark

SK Sturm Graz: Einstieg in EL-Quali-Runde drei

Sollte der SK Sturm in der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation gegen Ajax scheitern, wären die Grazer in der dritten EL-Runde gesetzt. Folgende Sieger aus Zweitrundenpartien wären dann die Gegner:

Verein 1LandVerein 2Land
BasaksehirTürkeifix in 3. Runde
Tobol KostanayKazakhstanPyunikArmenien
Dunajska StredaSlowakeiDinamo MinskWeißrussland
St. GallenSchweizSarpsborgNorwegen
DundalkIrlandAEK LarnacaAEK Larnaca

Termine der Europa-League-Qualifikation

RundeAuslosungHinspielRückspiel
120. Juni12. Juli19. Juli
220. Juni26. Juli2. August
323. Juli9. August16. August
Playoff6. August23. August30. August

UEFA-Fünfjahreswertung: ÖFB auf Platz elf

Unabhängig vom Abschneiden der Vereine in der Champions-League- oder Europa-League-Qualifikation hat Österreich in der Saison 2019/20 einen Platz in der Gruppenphase sicher. RB Salzburg sorgte mit 9,750 Punkten in der abgelaufenen Saison für einen neuen Punkterekord und brachte Österreich damit in der Fünfjahreswertung auf Platz elf.

Europa League 2018/19 live auf DAZN

Ab der kommenden Saison können die Zuschauer alle Spiele der Europa League auf der Streaming-Plattform DAZN verfolgen. Alle Informationen dazu gibt es in diesem Artikel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung