Fussball

So lief der 1. Europa-League-Spieltag

SID
Der erste Europa-League-Spieltag hatte allerhand Highlights zu bieten
© GEPA

Der erste Spieltag der UEFA Europa League hatte gleich einige Schmankerln zu bieten. Unter anderem den Kracher zwischen Arsenal London und dem 1. FC Köln, sowie das Gastspiel vom AC Milan beim FK Austria Wien.

Gruppe A: Slavia Prag - Maccabi Tel Aviv, Villarreal CF - FC Astana

Während Slavia Prag vor heimischen Publikum einen knappen 1:0-Heimsieg gegen Maccabi Tel Aviv feierte, hatte Villarreal mit dem FC Astana keine Probleme und gewann 3:1.

Gruppe B: BSC Young Boys - FK Partizan, Dynamo Kiew - KF Skenderbeu

In Gruppe B wechselte Trainer Adi Hütter seinen Landsmann Thorsten Schick beim Heim-1:1 seiner Young Boys Bern gegen Partizan Belgrad in der 84. Minute ein. Erster Tabellenführer in dieser Gruppe ist Dynamo Kiew nach einem 3:1-Heimerfolg gegen Skenderbeu.

Gruppe C: Istanbul Basaksehir - Ludogorez, 1899 Hoffenheim - SC Braga

Hoffenheim kassierte zum Auftakt in Pool C eine 1:2-Heimniederlage gegen Braga, ÖFB-Teamspieler Florian Grillitsch wurde in der 56. Minute ausgetauscht. Im Parallelspiel trennten sich Baskasehir und Ludogorez mit einem torlosen Remis.

Gruppe D: Austria Wien - AC Milan, HNK Rijeka - AEK Athen

Neben AC Milan hat auch AEK Athen in der Europa-League-Gruppe D der Wiener Austria einen erfolgreichen Start hingelegt. Die Griechen, in zwei Wochen in Athen nächster Gegner der "Veilchen", siegten am Donnerstag auswärts gegen Rijeka dank Treffer von Petros Mantalos (16.) und Lazaros Christodoulopoulos (62.) mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Salzburgs Bezwinger in der Champions-League-Qualifikation hatte Josip Elez (29.) erzielt. Bei den Kroaten spielte der Ex-Austrianer Alexander Gorgon durch.

Gruppe E: Apollon Limassol - Olympique Lyon, Atalanta - Everton

Für den Premier-League-Club Everton mit Wayne Rooney und 50-Millionen-Euro-Zugang Gylfi Sigurdsson in der Startformation eine deftige 0:3-Niederlage bei Atalanta Bergamo. Lyon kam indes bei Limassol nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Gruppe F: FC Kopenhagen - Lok Moskau, FC Zlin - Sheriff Tiraspol

Martin Pusic wurde beim 0:0 seines FC Kopenhagen daheim gegen Lok Moskau in der 81. Minute eingewechselt. Das zweite Spiel in Gruppe F zwischen Zlin und Tiraspol endete torlos.

Gruppe G: Beer-Sheva - FC Lugano, Steaua Bukarest - Viktoria Pilsen

Andreas Ivanschitz musste die 0:3-Auswärtsniederlage seines Klubs Viktoria Pilsen gegen Steaua Bukarest von der Bank aus mitverfolgen. Beer-Sheva feierte indes einen 2:1-Heimsieg gegen Lugano.

Gruppe H: Roter Stern Belgrad - BATE Borisow, Arsenal - 1. FC Köln

Der 1. FC Köln ist nach 25-jähriger Absenz mit einer Niederlage in den Fußball-Europacup zurückgekehrt. Zum Auftakt der Europa League verlor die Truppe von Trainer Peter Stöger am Donnerstagabend bei Arsenal in London nach 1:0-Führung noch mit 1:3. Keinen Sieger gab es hingegen im Parallelspiel zwischen Roter Stern Belgrad und Bate Borisow (1:1).

Gruppe I: Vitoria Guimaraes - Red Bull Salzburg, Marseille - Konyaspor

Nach Salzburgs 1:1 in Portugal heißt der erste Tabellenführer der Europa-League-Gruppe I Olympique Marseille. Die Franzosen feierten gegen Konyaspor dank eines Tores von Adil Rami (48.) einen 1:0-Heimsieg.

Gruppe J: Hertha Berlin - Athletic Bilbao, Sorja Lugansk - Östersunds FK

Beim Heim-0:0 von Hertha BSC in Pool J gegen Athletic Bilbao stand der im Aufbautraining befindliche Valentino Lazaro nicht im Kader der Deutschen. Im zweiten Spiel der Gruppe feierte Östersunds einen 2:0-Sieg bei Lugansk.

Gruppe K: Vitesse Arnhem - Lazio Rom, Zulte Waregem - OGC Nizza

Für Nizza trafen beim souveränen Sieg gegen den zweimaligen belgischen Pokalsieger Waregem unter anderem der ehemalige Bayern-Spieler Dante (28.) und Stürmerstar Balotelli (74.). In der gleichen Gruppe drehte Lazio Rom die Partie bei Vitesse Arnheim und gewann 3:2 (0:1).

Gruppe L: Vardar Skopje - Zenit St. Petersburg, Real Sociedad - Rosenborg

In Gruppe L feierten Zenit St. Petersburg beim 5:0 (3:0) bei Vardar Skopje und Real Sociedad beim 4:0 (3:0) gegen Rosenborg Trondheim jeweils Kantersiege.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung