0:1-Heimniederlage gegen NK Osijek dank Auswärtsspiel egal

Trotz Niederlage: Austria steigt auf

Von APA
Donnerstag, 24.08.2017 | 22:53 Uhr
FK Austria Wien ist weiter
© GEPA
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Live
Clermont -
Lens
Premier League
Live
Arsenal -
West Bromwich
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Austria Wien steht wie im vergangenen Jahr in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League. Dem Vizemeister reichte am Donnerstagabend gegen NK Osijek im "Ausweichquartier" in St. Pölten ein 0:1 (0:0) zum Aufstieg. Im Play-off-Hinspiel in Kroatien hatten sich die Wiener, die nun schon fünf Europacup-Heimspiele in Folge nicht mehr gewonnen haben, 2:1 durchgesetzt.

Schon in der Anfangsphase kam die Austria in Bedrängnis. Osijek startete ambitioniert und wurde erstmals in der 5. Minute gefährlich, als Eros Grezda nach Fehler von Heiko Westermann in den Strafraum stürmte, dort aber eine Schwalbe produzierte.

Erst nach wackeligen Anfangsminuten brachte die Austria die Partie unter Kontrolle, kam jedoch zunächst nicht wirklich zwingend vor das gegnerische Tor. Harmlose Schüsse von Christoph Monschein (23.) und Raphael Holzhauser (34.) waren vorerst die einzige Ausbeute.

Die Austria erwacht spät

Erst in der 40. Minute wurde es für die Kroaten richtig brenzlig. Nach Vorarbeit von Christoph Martschinko und Holzhauser setzte Monschein einen Dropkick an die Latte. Vier Minuten später flog ein Weitschuss des später mit einer Knieverletzung ausgeschiedenen Tarkan Serbest am Tor vorbei, kurz vor der Pause köpfelte Mohammed Kadiri daneben.

Schon wenige Sekunden nach Wiederanpfiff vergab Osijek eine gute Gelegenheit auf die Führung, als Robert Mudrazija aus guter Position zentral auf Austria-Goalie Osman Hadzikic zielte. Danach schien die Austria die Partie wieder im Griff zu haben, auch wenn sie in der Offensive nicht viel mehr als einen von Osijek-Goalie Marko Malenica parierte Holzhauser-Freistoß zu bieten hatte (53.).

Brenzlige Schlussphase

In der 62. Minute aber fiel jener Treffer, der die Violetten bis zum Schluss zittern lassen sollte: Nach einem hohen Ball in den Sechzehner setzte sich Boban gegen David de Paula durch und schoss zum 1:0 für die Gäste ein. Der Torschütze hatte in der 79. Minute die große Chance auf seinen zweiten Treffer, köpfelte jedoch nach einem Corner aus wenigen Metern neben das Tor.

Im Finish versuchte es Osijek vergeblich mit der Brechstange, die Austria ließ bei Gegenstößen durch Thomas Salomon (81.) und Felipe Pires (82., 93.) Gelegenheiten auf den Ausgleich aus. So blieb es dabei, dass die Wiener auch im fünften Europacup-Heimspiel en suite ohne vollen Erfolg blieben. Die bevorstehenden Millionen-Einnahmen aus der Gruppenphase sollten dafür aber ein ausreichender Trost sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung