Fussball

Burgi trifft auch beim Europa-League-Debüt

Von SPOX Österreich
Guido Burgstaller brachte Schalke 04 auf die Siegerstraße

Guido Burgstaller hat nun auch ein erfolgreiches Europa-League-Debüt für Schalke 04 gefeiert. Beim klaren 3:0-Erfolg der Knappen bei PAOK Saloniki erzielte der Österreich einen Treffer.

Schalke 04 hat sein Hinspiel im Europa-League-Sechzehntelfinale erfolgreich gestaltet. Die "Knappen" gewannen am Donnerstag bei PAOK Saloniki 3:0, wobei das erste Tor aus einer österreichischen Kollaboration resultierte. Nach einer Freistoßflanke von Alessandro Schöpf staubte Guido Burgstaller in der 27. Minute ab.

Schalke übernahm nach der Führung das Kommando. Burgstaller scheiterte wenig später aus spitzem Winkel an PAOK-Torhüter Panagiotis Glykos. Schöpf zeigte auf der rechten Seite gegen den Ex-Austrianer Marin Leovac eine ansprechende Leistung, ehe er in der Pause in der Kabine bleiben musste. Leovac sah für ein Foul an Schöpf in der 34. Minute die Gelbe Karte, ist damit für das Rückspiel in der kommenden Woche gesperrt.

Max Meyer (82.) erhöhte im Finish mit einem Kopfballtreffer auf 2:0, danach wurde Burgstaller vom Feld genommen. Sein Ersatzmann Klaas-Jan Huntelaar machte noch das dritte Tor, womit Schalke die Heimpartie in Gelsenkirchen mit deutlich weniger Anspannung angehen kann.

Alle Infos im Sechzehntelfinale der Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung