Bittere Abfuhr: Die Noten für den SK Rapid Wien

 
0:4 - der SK Rapid kassierte eine auch in dieser Höhe demütigende Abfuhr gegen Inter. Die Hütteldorfer ließen beinahe jegliche Genauigkeit in ihrer Pass- bzw. Spielkultur vermissen. Ein Umstand, der sich auch in der Benotung wiederspiegelt.
© GEPA
0:4 - der SK Rapid kassierte eine auch in dieser Höhe demütigende Abfuhr gegen Inter. Die Hütteldorfer ließen beinahe jegliche Genauigkeit in ihrer Pass- bzw. Spielkultur vermissen. Ein Umstand, der sich auch in der Benotung wiederspiegelt.
Richard Strebinger (Note= 4): der Rapidler des Jahres 2018 erwischte untypisch für ihn einen diesmal eher schwächeren Tag, war allerdings in Hälfte Zwei bei einem starken Martinez-Kopfball auf dem Posten.
© GEPA
Richard Strebinger (Note= 4): der Rapidler des Jahres 2018 erwischte untypisch für ihn einen diesmal eher schwächeren Tag, war allerdings in Hälfte Zwei bei einem starken Martinez-Kopfball auf dem Posten.
Marvin Potzmann (Note= 5): offenbarte teils haarsträubende Schwächen in der Antizipation, stand viel zu weit von Gegenspieler Ivan Perisic weg, der aus einer starken Inter-Mannschaft noch herausstoch.
© GEPA
Marvin Potzmann (Note= 5): offenbarte teils haarsträubende Schwächen in der Antizipation, stand viel zu weit von Gegenspieler Ivan Perisic weg, der aus einer starken Inter-Mannschaft noch herausstoch.
Mario Sonnleitner (Note= 3-): fälschte die Hereingabe zum 0:1 unglücklich ab, ansonsten bemüht, mit vier klärenden Aktionen der zweitstärkste Spieler in dieser Statistik.
© GEPA
Mario Sonnleitner (Note= 3-): fälschte die Hereingabe zum 0:1 unglücklich ab, ansonsten bemüht, mit vier klärenden Aktionen der zweitstärkste Spieler in dieser Statistik.
Maximilian Hofmann (Note= 5): unschön patscherte Aktion zum 0:2, muss sich auch das vierte Gegentor ins Mitteilungsheft schreiben lassen. Hinterließ einen richtig miesen Gesamteindruck.
© getty
Maximilian Hofmann (Note= 5): unschön patscherte Aktion zum 0:2, muss sich auch das vierte Gegentor ins Mitteilungsheft schreiben lassen. Hinterließ einen richtig miesen Gesamteindruck.
Boli Bolingoli (Note= 3-): konnte seine offensiven Stärken nie wirklich ausspielen, wenngleich ihm ein gewisses Bemühen nicht abzusprechen ist. Eine 50%ige Zweikampf-Quote spricht auch keine überragende Sprache.
© GEPA
Boli Bolingoli (Note= 3-): konnte seine offensiven Stärken nie wirklich ausspielen, wenngleich ihm ein gewisses Bemühen nicht abzusprechen ist. Eine 50%ige Zweikampf-Quote spricht auch keine überragende Sprache.
Srdjan Grahovac (Note= 4): seine Aktionen waren meist durch Zufall geprägt, defensiv ackerte Grahovac zwar durchaus ansprechend, mehr als vier erfolgreiche Interceptions stehen aber auch bei ihm nicht auf der Habenseite.
© getty
Srdjan Grahovac (Note= 4): seine Aktionen waren meist durch Zufall geprägt, defensiv ackerte Grahovac zwar durchaus ansprechend, mehr als vier erfolgreiche Interceptions stehen aber auch bei ihm nicht auf der Habenseite.
Dejan Ljubicic (Note= 4): der 21-Jährige reihte sich in die lahme Rapid-Performance mustergültig ein, viel zu wenig Ballaktionen, eine fast unsichtbare Leistung.
© GEPA
Dejan Ljubicic (Note= 4): der 21-Jährige reihte sich in die lahme Rapid-Performance mustergültig ein, viel zu wenig Ballaktionen, eine fast unsichtbare Leistung.
Thomas Murg (Note= 4-): wäre ein derart hochveranlagter Kicker, bringt seine Stärken aber viel zu selten auf den Platz. 16 Ballverluste, nur 30% gewonnene Zweikämpfe zeugen auch defensiv von einer haarsträubenden Leistung.
© GEPA
Thomas Murg (Note= 4-): wäre ein derart hochveranlagter Kicker, bringt seine Stärken aber viel zu selten auf den Platz. 16 Ballverluste, nur 30% gewonnene Zweikämpfe zeugen auch defensiv von einer haarsträubenden Leistung.
Christoph Knasmüllner (Note= 4-): ähnlich wie sein Hintermann Dejan Ljubicic eine geisterhafte Performance. Ließ jegliche Kreativität vermissen, schien von den Gegenspielern Brozovic und Vecino förmlich Angst zu haben.
© GEPA
Christoph Knasmüllner (Note= 4-): ähnlich wie sein Hintermann Dejan Ljubicic eine geisterhafte Performance. Ließ jegliche Kreativität vermissen, schien von den Gegenspielern Brozovic und Vecino förmlich Angst zu haben.
Andrei Ivan (Note= 5): hatte die wenigsten Ballkontakte (31) aller Rapidler, spielte zudem nur 19 Pässe. Tiefstwert und viel zu wenig für den linken Flügelspieler.
© GEPA
Andrei Ivan (Note= 5): hatte die wenigsten Ballkontakte (31) aller Rapidler, spielte zudem nur 19 Pässe. Tiefstwert und viel zu wenig für den linken Flügelspieler.
Andrija Pavlovic (Note= 5): hing erwartungsgemäß in der Luft, hatte zwar eine Top-Chance in Hälfte Eins, von Kaltschnäuzigkeit keine Spur. Inter ist halt nicht Hartberg.
© GEPA
Andrija Pavlovic (Note= 5): hing erwartungsgemäß in der Luft, hatte zwar eine Top-Chance in Hälfte Eins, von Kaltschnäuzigkeit keine Spur. Inter ist halt nicht Hartberg.
Einwechslungen: 64. Minute, Schwab für Knasmüllner; Müldür für Ivan; 75. Minute, Schobesberger für Bolingoli.
© GEPA
Einwechslungen: 64. Minute, Schwab für Knasmüllner; Müldür für Ivan; 75. Minute, Schobesberger für Bolingoli.
1 / 1
Werbung
Werbung