SK Rapid Wien: Die Noten gegen Spartak Moskau

 
Nach einjähriger Europa-Cup-Abstinenz schnupperte Rapid wieder Europa-Cup-Luft - und wie! Wider Erwarten besiegten die Hütteldorfer Spartak Moskau im eigenen Stadion souverän mit 2:0. Die Noten zum Spiel.
© GEPA
Nach einjähriger Europa-Cup-Abstinenz schnupperte Rapid wieder Europa-Cup-Luft - und wie! Wider Erwarten besiegten die Hütteldorfer Spartak Moskau im eigenen Stadion souverän mit 2:0. Die Noten zum Spiel.
Richard Strebinger (Note= 2): Blieb ohne Gegentor, hielt dreimal den Ball und war ansonsten nicht wirklich gefordert. Souveräner und ruhiger Arbeitstag für den Tormann.
© GEPA
Richard Strebinger (Note= 2): Blieb ohne Gegentor, hielt dreimal den Ball und war ansonsten nicht wirklich gefordert. Souveräner und ruhiger Arbeitstag für den Tormann.
Marvin Potzmann (Note= 2): Hatte mitunter die meisten Ballkontakte seiner Teamkollegen, stand in der Defensive wie gewohnt gut und leistete zusätzlich sechs gelungene Tacklings und fing zweimal den Ball ab. Stark!
© GEPA
Marvin Potzmann (Note= 2): Hatte mitunter die meisten Ballkontakte seiner Teamkollegen, stand in der Defensive wie gewohnt gut und leistete zusätzlich sechs gelungene Tacklings und fing zweimal den Ball ab. Stark!
Mario Sonnleitner (Note= 2-): Gewann eigentlich nur 33,3 Prozent seiner Zweikämpfe, aber manchmal sagen Statistiken nicht alles – denn Rapid gewann sein Duell mit Spartak Moskau mit 2:0, blieb ohne Gegentor. Darum: Kein Platz für Vorwürfe!
© GEPA
Mario Sonnleitner (Note= 2-): Gewann eigentlich nur 33,3 Prozent seiner Zweikämpfe, aber manchmal sagen Statistiken nicht alles – denn Rapid gewann sein Duell mit Spartak Moskau mit 2:0, blieb ohne Gegentor. Darum: Kein Platz für Vorwürfe!
Mateo Barac (Note= 2-): Was für den routinierten Sonnleitner gibt, lässt sich auch auf Neuzugang Mateo Barac umlegen. Auch er gewann nur 44 Prozent seiner Zweikämpfe, kam aber dennoch kaum in die Bredouille und war Baustein einer souveränen Abwehr.
© GEPA
Mateo Barac (Note= 2-): Was für den routinierten Sonnleitner gibt, lässt sich auch auf Neuzugang Mateo Barac umlegen. Auch er gewann nur 44 Prozent seiner Zweikämpfe, kam aber dennoch kaum in die Bredouille und war Baustein einer souveränen Abwehr.
Mert Müldür (Note= 1-): Was für ein Europa-Cup-Gruppenphasen-Debüt für den 19-Jährigen! Hatte beim 1:0 seinen Kopf im Spiel (sein Kopfball führte zum Eigentor), stand hinten bis auf einen kurzen Moment in Halbzeit eins stark.
© GEPA
Mert Müldür (Note= 1-): Was für ein Europa-Cup-Gruppenphasen-Debüt für den 19-Jährigen! Hatte beim 1:0 seinen Kopf im Spiel (sein Kopfball führte zum Eigentor), stand hinten bis auf einen kurzen Moment in Halbzeit eins stark.
Dejan Ljubicic (Note= 3+): Agierte im Mittelfeldzentrum unauffällig und verrichtete viel Drecksarbeit. Respektable 82,5 % seiner Pässe kamen beim Mitspieler an, jedoch gewann er nur 44 Prozent seiner Zweikämpfe.
© GEPA
Dejan Ljubicic (Note= 3+): Agierte im Mittelfeldzentrum unauffällig und verrichtete viel Drecksarbeit. Respektable 82,5 % seiner Pässe kamen beim Mitspieler an, jedoch gewann er nur 44 Prozent seiner Zweikämpfe.
Stefan Schwab (Note= 2-): Sehr viel Licht, aber auch hin und wieder Schatten. Seine Fehlpässe raubten einem in der ersten Halbzeit des Öfteren den Atem, stabilisierte sich aber zusehends in Hälfte Zwei.
© GEPA
Stefan Schwab (Note= 2-): Sehr viel Licht, aber auch hin und wieder Schatten. Seine Fehlpässe raubten einem in der ersten Halbzeit des Öfteren den Atem, stabilisierte sich aber zusehends in Hälfte Zwei.
Andrei Ivan (Note= 3): Okay, aber nicht überragend. Könnte an seiner Passgenauigkeit arbeiten, auch die Dynamik, die ihn am Anfang der Saison noch so auszeichnete, kam nicht so richtig zum Tragen.
© GEPA
Andrei Ivan (Note= 3): Okay, aber nicht überragend. Könnte an seiner Passgenauigkeit arbeiten, auch die Dynamik, die ihn am Anfang der Saison noch so auszeichnete, kam nicht so richtig zum Tragen.
Christoph Knasmüllner (Note= 2): Gab nach 13. Minuten den ersten Warnschuss Richtung Spartak-Tor ab, auch ansonsten ein Aktivposten im Offensivspiel, der sich nicht davor scheute, Verantwortung zu übernehmen.
© GEPA
Christoph Knasmüllner (Note= 2): Gab nach 13. Minuten den ersten Warnschuss Richtung Spartak-Tor ab, auch ansonsten ein Aktivposten im Offensivspiel, der sich nicht davor scheute, Verantwortung zu übernehmen.
Thomas Murg (Note= 1): EXTRAKLASSE! Nicht nur aufgrund seines Tores ein immens wichtiger Baustein im Rapid-Sieg. Zwei Key-Pässe, zwei Schüsse aufs russische Goal, ein super Treffer. So spielt man Europacup!
© GEPA
Thomas Murg (Note= 1): EXTRAKLASSE! Nicht nur aufgrund seines Tores ein immens wichtiger Baustein im Rapid-Sieg. Zwei Key-Pässe, zwei Schüsse aufs russische Goal, ein super Treffer. So spielt man Europacup!
Deni Alar (Note= 3): Hat seine Rolle im Rapid-Spiel immer noch nicht so recht gefunden. Auch gegen Spartak hing er zeitweise in der Luft. Er kann definitiv mehr, ist aber sehr bemüht.
© GEPA
Deni Alar (Note= 3): Hat seine Rolle im Rapid-Spiel immer noch nicht so recht gefunden. Auch gegen Spartak hing er zeitweise in der Luft. Er kann definitiv mehr, ist aber sehr bemüht.
Andrija Pavlovic (Note = -): Für Deni Alar (im Bild) eingewechselt - zu kurz eingesetzt.
© getty
Andrija Pavlovic (Note = -): Für Deni Alar (im Bild) eingewechselt - zu kurz eingesetzt.
Veton Berisha (Note= -): Für Andrei Ivan eingewechselt - zu kurz eingesetzt.
© GEPA
Veton Berisha (Note= -): Für Andrei Ivan eingewechselt - zu kurz eingesetzt.
Manuel Martic (Note= -): Sehr spät für Christoph Knasmüllner eingewechselt, zu kurz für eine Benotung.
© GEPA
Manuel Martic (Note= -): Sehr spät für Christoph Knasmüllner eingewechselt, zu kurz für eine Benotung.
1 / 1
Werbung
Werbung