Jelavic, Boghossian, Schildenfeld & Co: Was aus den Kult-Legionären der Bundesliga wurde

 
Montag, 10.09.2018 | 11:24 Uhr
Manche Legionäre bleiben Fußball-Fans einfach in Erinnerung – aus vielerlei Gründen. Wir haben uns den weiteren Karriereweg von 11 Legionären angesehen, die sich in Österreich einen Namen machten.
© GEPA
Manche Legionäre bleiben Fußball-Fans einfach in Erinnerung – aus vielerlei Gründen. Wir haben uns den weiteren Karriereweg von 11 Legionären angesehen, die sich in Österreich einen Namen machten.
Nikica Jelavic (33): Seltengeniale Tormaschine und Publikumsliebling beim SK Rapid, ging 2010 für viel Geld zu Glasgow Rangers (5 Millionen Euro) und spielte dann für Everton, Hull, West Ham. Lässt es sich heute bei GZ Hengfeng in China gut gehen.
© GEPA
Nikica Jelavic (33): Seltengeniale Tormaschine und Publikumsliebling beim SK Rapid, ging 2010 für viel Geld zu Glasgow Rangers (5 Millionen Euro) und spielte dann für Everton, Hull, West Ham. Lässt es sich heute bei GZ Hengfeng in China gut gehen.
Schumacher (32): Der brasilianische Stürmer kickte für Austria Kärnten (6 Tore) und Austria Wien (7 Tore) und war nur ein Versprechen mit leiwandem Namen. Stürmt zur Zeit für Operário-PR in Brasilien.
© GEPA
Schumacher (32): Der brasilianische Stürmer kickte für Austria Kärnten (6 Tore) und Austria Wien (7 Tore) und war nur ein Versprechen mit leiwandem Namen. Stürmt zur Zeit für Operário-PR in Brasilien.
Gordon Schildenfeld (33): Absoluter Top-Legionär und Leistungsträger bei Sturm. Holte Meisterschaft und Cup, ging dann zu Frankfurt. Dinamo Moskau, Panathinaikos Athen und Dinamo Zagreb folgten. Kickt heute bei Anorthosis Famagusta auf Zypern. Auch schön.
© GEPA
Gordon Schildenfeld (33): Absoluter Top-Legionär und Leistungsträger bei Sturm. Holte Meisterschaft und Cup, ging dann zu Frankfurt. Dinamo Moskau, Panathinaikos Athen und Dinamo Zagreb folgten. Kickt heute bei Anorthosis Famagusta auf Zypern. Auch schön.
Markus Heikkinen (39): Das ist kein Scherz! Der ehemalige Rapid-Sechser kickt noch immer bei Oulu in Finnland. Lange kann man das aber nicht mehr behaupten – mit Jahresende wird Heikkinen, der in dieser Saison 16 Spiele absolvierte, aufhören.
© GEPA
Markus Heikkinen (39): Das ist kein Scherz! Der ehemalige Rapid-Sechser kickt noch immer bei Oulu in Finnland. Lange kann man das aber nicht mehr behaupten – mit Jahresende wird Heikkinen, der in dieser Saison 16 Spiele absolvierte, aufhören.
Xiang Sun (36): Der 69-fache chinesische Nationalspieler Xiang Sun wurde 2009 mit den Veilchen Cup-Sieger und verabschiedete sich nachher von der Austria. Kickt in der 2. Mannschaft von Shanghai SIPG.
© GEPA
Xiang Sun (36): Der 69-fache chinesische Nationalspieler Xiang Sun wurde 2009 mit den Veilchen Cup-Sieger und verabschiedete sich nachher von der Austria. Kickt in der 2. Mannschaft von Shanghai SIPG.
Nacer Barazite (28): Die Reise von Ex-Austrianer Nacer Barazite geht weiter: Der Niederländer unterschreibt bei Al Jazira. Barazite wechselte im Jänner 2011 von Arsenal zur Austria und erzielte für den Klub aus Favoriten 24 Tore und 14 Vorlagen.
© GEPA
Nacer Barazite (28): Die Reise von Ex-Austrianer Nacer Barazite geht weiter: Der Niederländer unterschreibt bei Al Jazira. Barazite wechselte im Jänner 2011 von Arsenal zur Austria und erzielte für den Klub aus Favoriten 24 Tore und 14 Vorlagen.
Fabian Lamotte (35): Der Deutsche beackerte zwischen 2007 und 2010 die rechte Sturm-Abwehrseite & jubelte sogar über einen Cup-Titel. War dann länger vereinslos, die Profi-Karriere war vorbei. Ist jetzt Spielertrainer bei Dachau in der Bayernliga Süd.
© GEPA
Fabian Lamotte (35): Der Deutsche beackerte zwischen 2007 und 2010 die rechte Sturm-Abwehrseite & jubelte sogar über einen Cup-Titel. War dann länger vereinslos, die Profi-Karriere war vorbei. Ist jetzt Spielertrainer bei Dachau in der Bayernliga Süd.
Joaquín Boghossian (31): Ein epochaler Flop der besonderen Sorte. Kam 2010 für rund 3 Millionen von Nacional (Uruguay) zu RB Salzburg. Der Stürmer absolvierte 27 Spiele (2 Tore) und kickt nun bei Sport Huancayo in Peru.
© GEPA
Joaquín Boghossian (31): Ein epochaler Flop der besonderen Sorte. Kam 2010 für rund 3 Millionen von Nacional (Uruguay) zu RB Salzburg. Der Stürmer absolvierte 27 Spiele (2 Tore) und kickt nun bei Sport Huancayo in Peru.
Ola Kamara (28): 2013 von der SV Ried als Investment geholt und später zur Wiener Austria gewechselt. Spielte keine Minute für Ried, aber 23 Spiele für die Veilchen. Machte dann eine tolle Karriere und ist bei Los Angeles einer der besten Stürmer der MLS.
© GEPA
Ola Kamara (28): 2013 von der SV Ried als Investment geholt und später zur Wiener Austria gewechselt. Spielte keine Minute für Ried, aber 23 Spiele für die Veilchen. Machte dann eine tolle Karriere und ist bei Los Angeles einer der besten Stürmer der MLS.
Dare Vrsic (33): Der Spielmacher kam 2012 für eine halbe Million Euro mit großen Vorschusslorbeeren von NK Olimpija zur Wiener Austria. Ließ seine Klasse nur aufblitzen. Kickt jetzt bei NK Maribor – und das recht erfolgreich.
© GEPA
Dare Vrsic (33): Der Spielmacher kam 2012 für eine halbe Million Euro mit großen Vorschusslorbeeren von NK Olimpija zur Wiener Austria. Ließ seine Klasse nur aufblitzen. Kickt jetzt bei NK Maribor – und das recht erfolgreich.
Richard Sukuta-Pasu (28): Mit der Schnelligkeit und Robustheit des ehemaligen Sturm-Kickers konnte die Bundesliga nur schwer umgehen, doch die Chancenauswertung war ziemlich dürftig. Kickt heute bei MSV Duisburg in der 2. Bundesliga.
© GEPA
Richard Sukuta-Pasu (28): Mit der Schnelligkeit und Robustheit des ehemaligen Sturm-Kickers konnte die Bundesliga nur schwer umgehen, doch die Chancenauswertung war ziemlich dürftig. Kickt heute bei MSV Duisburg in der 2. Bundesliga.
1 / 1
Werbung
Werbung