90er bis heute: Die Top-Elf von Sturm Graz und Rapid Wien

 
Wir präsentieren: Die Top-Elf von Sturm und Rapid seit den 90ern. Kriterien: Leistung, Einsätze, Kult & Titel.
© GEPA
Wir präsentieren: Die Top-Elf von Sturm und Rapid seit den 90ern. Kriterien: Leistung, Einsätze, Kult & Titel.
Tor: Michael Konsel: Kickte von 1985 bis 1997 bei Rapid und absolvierte 464 Spiele für die Hütteldorfer. In Rapids Team des Jahrhunderts. Wechselte später zum AS Rom.
© GEPA
Tor: Michael Konsel: Kickte von 1985 bis 1997 bei Rapid und absolvierte 464 Spiele für die Hütteldorfer. In Rapids Team des Jahrhunderts. Wechselte später zum AS Rom.
Abwehr: Günther Neukirchner: Nur Mario Haas hatte mehr Einsätze als Günther Neukirchner (510). Konnte mehrere Positionen bekleiden und spielte auch für die Nationalmannschaft.
© GEPA
Abwehr: Günther Neukirchner: Nur Mario Haas hatte mehr Einsätze als Günther Neukirchner (510). Konnte mehrere Positionen bekleiden und spielte auch für die Nationalmannschaft.
Abwehr: Trifon Ivanov: "Nur" zwei Jahre bei Rapid aber dennoch im Rapid- "Team des Jahrhunderts". Vielleicht der kultigste Spieler in der Vereinsgeschichte. Am 13. Februar 2016 viel zu früh verstorben.
© GEPA
Abwehr: Trifon Ivanov: "Nur" zwei Jahre bei Rapid aber dennoch im Rapid- "Team des Jahrhunderts". Vielleicht der kultigste Spieler in der Vereinsgeschichte. Am 13. Februar 2016 viel zu früh verstorben.
Abwehr: Peter Schöttel: Wurde erst von Steffen Hofmann als Rekordspieler abgelöst. Über zehn Jahre lang wurde seine Rückennummer 5 nicht mehr vergeben. Einer der Großen in der Rapid-Geschichte.
© GEPA
Abwehr: Peter Schöttel: Wurde erst von Steffen Hofmann als Rekordspieler abgelöst. Über zehn Jahre lang wurde seine Rückennummer 5 nicht mehr vergeben. Einer der Großen in der Rapid-Geschichte.
Defensives Mittelfeld: Dietmar Kühbauer: Auch der giftige Sechser Dietmar Kühbauer ist in der Jahrhundertelf des SK Rapid. Absolvierte 172 Spiele für den Verein und kickte anschließend u.a. für Real Sociedad und VfL Wolfsburg.
© GEPA
Defensives Mittelfeld: Dietmar Kühbauer: Auch der giftige Sechser Dietmar Kühbauer ist in der Jahrhundertelf des SK Rapid. Absolvierte 172 Spiele für den Verein und kickte anschließend u.a. für Real Sociedad und VfL Wolfsburg.
Defensives Mittelfeld: Andres Fleurquin: Kickte "nur" eineinhalb Jahre für Sturm Graz, war aber eine feste Säule der großen Champions-League-Erfolge der Grazer. Der schon damals moderne Sechser aus Uruguay brachte ganz viel Flair nach Österreich.
© GEPA
Defensives Mittelfeld: Andres Fleurquin: Kickte "nur" eineinhalb Jahre für Sturm Graz, war aber eine feste Säule der großen Champions-League-Erfolge der Grazer. Der schon damals moderne Sechser aus Uruguay brachte ganz viel Flair nach Österreich.
Offensives Mittelfeld: Andreas Herzog: Österreichs Rekordnationalspieler kickte 189 Mal für den SK Rapid (37 Tore) und machte bei Werder Bremen und Bayern München die große Karriere. Ebenfalls in der Jahrhundert-Elf.
© GEPA
Offensives Mittelfeld: Andreas Herzog: Österreichs Rekordnationalspieler kickte 189 Mal für den SK Rapid (37 Tore) und machte bei Werder Bremen und Bayern München die große Karriere. Ebenfalls in der Jahrhundert-Elf.
Offensives Mittelfeld: Steffen Hofmann: Rapids Rekordspieler, allgemein in Hütteldorf als Fußballgott bekannt und eine lebende und aktive Legende. Wird im Sommer abtreten.
© GEPA
Offensives Mittelfeld: Steffen Hofmann: Rapids Rekordspieler, allgemein in Hütteldorf als Fußballgott bekannt und eine lebende und aktive Legende. Wird im Sommer abtreten.
Offensives Mittelfeld: Hannes Reinmayr: Der Super-Techniker und Ex-Teamspieler kam 1995 aus Uerdingen nach Graz und schlug ein wie eine Bombe. Einer der talentiertesten Bundesliga-Kicker seiner Zeit, Teil des magischen Dreiecks.
© GEPA
Offensives Mittelfeld: Hannes Reinmayr: Der Super-Techniker und Ex-Teamspieler kam 1995 aus Uerdingen nach Graz und schlug ein wie eine Bombe. Einer der talentiertesten Bundesliga-Kicker seiner Zeit, Teil des magischen Dreiecks.
Stürmer: Ivica Vastic: 1994 kam Vastic von Duisburg zu Sturm und wurde zur großen Erfolgsgeschichte. Einer der besten Spieler der Liga-Geschichte. Ebenfalls Teil des magischen Dreiecks. Erzielte 152 Tore für Sturm.
© GEPA
Stürmer: Ivica Vastic: 1994 kam Vastic von Duisburg zu Sturm und wurde zur großen Erfolgsgeschichte. Einer der besten Spieler der Liga-Geschichte. Ebenfalls Teil des magischen Dreiecks. Erzielte 152 Tore für Sturm.
Stürmer: Mario Haas. Rekordspieler des SK Sturm (541 Einsätze). Rekordtorschütze des SK Sturm (207). Teil des magischen Dreiecks. Dreifacher österreichischer Meister, vierfacher Pokalsieger. Einer der besten Stürmer der jüngeren Bundesliga-Geschichte.
© GEPA
Stürmer: Mario Haas. Rekordspieler des SK Sturm (541 Einsätze). Rekordtorschütze des SK Sturm (207). Teil des magischen Dreiecks. Dreifacher österreichischer Meister, vierfacher Pokalsieger. Einer der besten Stürmer der jüngeren Bundesliga-Geschichte.
Trainer: Ivica Osim: Der vielleicht beste Trainer der österreichischen Bundesliga-Geschichte. Revolutionierte die Spielkultur des SK Sturm und ist heute in Graz, dem ehemaligen Jugoslawien und Japan eine lebende Legende.
© GEPA
Trainer: Ivica Osim: Der vielleicht beste Trainer der österreichischen Bundesliga-Geschichte. Revolutionierte die Spielkultur des SK Sturm und ist heute in Graz, dem ehemaligen Jugoslawien und Japan eine lebende Legende.
Ersatzbank: Ladislav Maier - Franco Foda, Darko Milanic, Krzysztof Ratajczyk - Roman Mählich, Branko Boskovic, Andreas Heraf, Markus Schopp, Samir Muratovic - Rene Wagner, Jan Aage Fjörtoft
© GEPA
Ersatzbank: Ladislav Maier - Franco Foda, Darko Milanic, Krzysztof Ratajczyk - Roman Mählich, Branko Boskovic, Andreas Heraf, Markus Schopp, Samir Muratovic - Rene Wagner, Jan Aage Fjörtoft
© SPOX
1 / 1
Werbung
Werbung