Fussball

Red Bull Salzburg gewinnt Wasserschlacht gegen Shkendija Tetovo klar

Von SPOX Österreich
Ein Stromausfall sorgte für eine Spielunterbrechung.
© GEPA

Der FC Red Bull Salzburg hat das Hinspiel in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League gewonnen. Gegen den mazedonischen Meister Shkendija Tetovo setzten sich die Salzburger vor eigenem Publikum mit 3:0 (2:0) durch und darf wohl mit dem Aufstieg ins Playoff rechnen.

Munas Dabbur brachte die Hausherren vor 10.050 Zusehern in der 16. Minute per Foulelfmeter mit 1:0 in Front. Im Laufe der ersten Spielhälfte kamen die Gäste aber immer besser in die Partie, Cican Stankovic bewahrte die Salzburger vor einem Gegentreffer.

Kurz vor dem Pausenpfiff trat Junuzovic einen Freistoß aus Kroos-ähnlicher Position auf dem linken Flügel, Dabbur verlängerte per Kopf ins rechte Toreck und stellte auf 2:0.

Nach der Halbzeit übernahm Salzburg wieder das Kommando, und das bei heftigem Regen. In der 81. Minute wurde Ulmer im Strafraum zu Fall gebracht, diesmal sorgte Diadie Samassekou für den Treffer vom Punkt.

Red Bull Salzburgs Zlatko Junuzovic vom Platz gestellt

Beim Stand von 3:0 wurde Zlatko Junuzovic wegen eines Foulspieles vom Platz gestellt. In der ersten Halbzeit sah er völlig ungerechtfertigt eine Gelbe Karte für eine angebliche Schwalbe. Damit wird der Königstransfer der Bullen im Rückspiel fehlen.

"Es ist natürlich bitter, das Rückspiel zu verpassen. Aber die Jungs werden das schon schaffen. Die Gelb-Rote Karte kann ich absolut nicht nachvollziehen", sagte Junuzovic.

Wenige Momente später kam es zu einem Stromausfall, das Match wurde für mehrere Minuten unterbrochen. Bei grenzwertigen Bedingungen wurde die Partie ins Trockene gebracht.

"Das war kein Fußballspiel mehr, das war Zufall. Zum Glück haben wir schon 3:0 geführt", sagte Trainer Marco Rose nach der Partie. "Sie haben versucht, unsere Raute außen rum zu überspielen, sie haben clever agiert. Wir haben am Dienstag noch einen schweren Job vor uns in Mazedonien. Aber wir haben verdient gewonnen - auch in der Höhe."

In bisher zehn Anläufen erreichten die "Bullen" sechs Mal die letzte Qualifikations-Runde, der Sprung in die Königsklasse gelang bisher jedoch noch nie. Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in Skopje statt.

FC Red Bull Salzburg - FC Shkendija Tetovo 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Dabbur (16./Foulelfmeter), 2:0 Dabbur (45.+3), 3:0 Samassekou (81./Foulelfmeter)

Gelb-Rot: Junuzovic (83./Schwalbe, Foulspiel)

FC Salzburg gegen Shkendija: Die Begegnungen

DatumHeimAuswärtsUhrzeit/Ergebnis
Mi.,08.08.2018FC SalzburgShkendija2:0
Di.,14.08.2018ShkendijaFC Salzburg20.15 Uhr

FC Red Bull Salzburg in der Champions League: Playoffs zur Gruppenphase

HeimAuswärts
Sieger aus Roter Stern Belgrad - Spartak TrnavaRB Salzburg / Shkendija Tetovo
Sieger aus Qarabag Agdam - BATE BorisovPSV Eindhoven
Young Boys BernSieger aus FK Astana - Dinamo Zagreb
Sieger aus Malmö FF - MOL Vidi FCSieger aus Celtic Glasgow - AEK Athen
Sieger aus Benfica Lissabon - FenerbahceSieger aus PAOK Thessaloniki - Spartak Moskau
Sieger aus Standard Lüttich - Ajax AmsterdamSieger aus Slavia Prag - Dynamo Kiev
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung