Alaba: Comeback schon nächste Woche?

Von APA
Freitag, 08.09.2017 | 14:16 Uhr
Alaba verletzte sich ohne Fremdverschulden
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Bayern München hofft, dass Österreichs Star David Alaba nach seiner beim ÖFB-Team erlittenen Sprunggelenksverletzung weniger lange ausfällt als zuletzt kolportiert. In deutschen Medien war diese Woche von vier bis sechs Wochen Pause die Rede. Bayern-Trainer Carlo Ancelotti dagegen geht davon aus, dass der 25-Jährige Ende nächster Woche schon wieder zur Verfügung stehen könnte.

"Alaba hatte ein kleines Problem. Er ist nicht verfügbar für morgen", erklärte Ancelotti am Freitag in seiner Pressekonferenz vor dem Gastspiel bei 1899 Hoffenheim. Nachsatz: "Wir hoffen, dass er nächste Woche spielen kann." Dann steht nach dem Champions-League-Auftakt am Dienstag gegen RSC Anderlecht am Samstag ein Ligaheimspiel gegen Mainz auf dem Programm.

"Denke, er kann gegen Mainz spielen"

"Er beginnt nächste Woche individuell zu trainieren", sagte Ancelotti über Alaba. "Er wird jeden Tag sehen. Es wird schwierig für Dienstag, aber wir denken, dass er gegen Mainz spielen kann." Die Bayern hatten nach dessen Rückkehr vom ÖFB-Team bei Alaba eine Verletzung des Kapselband-Apparates im linken Sprunggelenk diagnostiziert. Der Wiener war daher im WM-Quali-Spiel gegen Georgien (1:1) bereits vor der Pause ausgetauscht worden.

Weil auch Juan Bernat wegen eines Syndesmoseband-Risses noch länger ausfällt, nannte Ancelotti Rafinha als seinen Alaba-Ersatz. Der Brasilianer fungiert eigentlich als Rechtsverteidiger. "Rafinha, er kann linker Verteidiger spielen", betonte der Bayern-Coach. "Ich habe viel Vertrauen in ihn, das ist kein Problem." Der junge Tiroler Marco Friedl, in dieser Saison zu den Bayern-Profis aufgerückt, dürfte sich mit seinem Pflichtspieldebüt damit wohl vorerst noch gedulden müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung