Fussball

Aleksandar Dragovic von Bayer Leverkusen spricht über Wechselgedanken

Von SPOX Österreich
Dragovic bleibt vorerst in Leverkusen
© getty

Nach einer für Aleksandar Dragovic eher durchwachsenen Spielzeit, mehrten sich zuletzt Gerüchte über einen Abgang. Wie er nun in einem Bild-Interview erklärt, wird sich der 28-Jährige dem Konkurrenzkampf stellen und auch nächste Saison wieder für Bayer Leverkusen auflaufen.

Der ÖFB-Kicker hat für diesen Sommer alle Wechselgedanken ad acta gelegt und alle Spekulationen über einen Wechsel beendet. Wie er im Interview sagt, will er auch weiterhin in Leverkusen bleiben: "Ich fühle mich sehr, sehr wohl hier, auch mit der Mannschaft und dem Spielstil."

Ausschlaggebend dafür ist vor allem der neue Schwung, den Trainer Peter Bosz reinbrachte. Seit seiner Ankunft hievte der Ex-Dortmund-Coach Leverkusen vom unteren Tabellendrittel auf Platz vier und somit in die Champions-League-Ränge. Das könnte die Chancen auf Einsatzzeiten vergrößern. Dragovic selbst sagt dazu: "Ich weiß, wie viel Potenzial in der Mannschaft steckt. Wir haben uns für die Champions League qualifiziert, es stehen sehr viele Spiele an." Dabei will auch er mithelfen: "Wichtig ist aber nicht nur eine Person, sondern die ganze Mannschaft."

Aleksandar Dragovic: "Möchte ein besseres Gesicht zeigen"

Mit Supertalent Jonathan Tah, den nicht weniger talentierten Panagiotis Retsos und Tin Jedvai sowie Kapitän Sven Bender muss sich Dragovic in der Innenverteidigung einer ordentlichen Konkurrenz stellen. Er selbst scheint dabei mit seinen Leistungen nicht ganz zufrieden gewesen zu sein und übt sich selbstkritisch: "Ich möchte ein besseres Gesicht von mir zeigen."

Inwiefern der gebürtige Wiener seinen Vertrag (bis 2021) erfüllt, wird auch von den Einsatzzeiten der kommenden Saison abhängen: "Aber natürlich möchte ich mehr spielen und habe das Gespräch mit dem Trainerteam und dem Sportdirektor nach der Saison geführt", sagte Dragovic.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung