Fussball

Eintracht Frankfurt: Martin Hinteregger könnte zum Rekordtransfer werden

Von SPOX Österreich
Martin Hinteregger könnte bei Frankfurt bleiben.
© getty

Martin Hinteregger hat mehrfach betont, dass er gerne bei Eintracht Frankfurt bleiben würde. Sein Leihvertrag beim Europa-League-Halbfinalisten endet Ende Juni. Beim FC Augsburg hat er noch einen Vertrag bis 2021.

Wie der kicker vermutet, wäre eine zweistellige Millionen-Ablösesumme von Eintracht Frankfurt an den FC Augsburg zu überweisen. Damit wäre der 26-jährige Kärntner der teuerste Einkauf in der Vereinsgeschichte der Hessen. Luka Jovic und Sebastien Haller halten bis jetzt mit jeweils sieben Millionen Euro den Höchstwert.

Der 37-fache Nationalspieler fühlt sich bei der Eintracht sehr wohl: "Wie mich hier alle von Anfang an aufgenommen und ins Herz geschlossen haben, so war es bei mir auch. Mein Wunsch und meine Bitte stehen. Aber ab jetzt kann ich keinen Einfluss mehr nehmen." Und er erklärte nach der 0:2-Heimpleite gegen Mainz bei Sky, dass er nicht davon ausgehe, dass er bereits sein letztes Heimspiel für Eintracht Frankfurt bestritten hat: "Ich habe so viel Spaß daran, hier in diesem Stadion zu spielen und die ganzen Emotionen mitzunehmen."

Der ÖFB-Kicker sorgte mit der Eintracht in der Europa League für Furore und scheiterte erst im Halbfinale gegen den FC Chelsea im Elfmeterschießen an der Stamford Bridge. In der Liga steht die Eintracht auf Rang sechs und muss am letzten Spieltag am Samstag beim FC Bayern einen internationalen Startplatz absichern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung