Fussball

Goran Djuricin erklärt Joelintons Explosion bei TSG Hoffenheim

Von SPOX Österreich
Joelinton könnte nach Leipzig wechseln, wenn Timo Werner den Verein verlässt.

Joelinton zählt zu den großen Offenbarungen der laufenden Bundesliga-Saison. Seit seiner Rückkehr vom SK Rapid zur TSG Hoffenheim sammelte der 22-jährige Brasilianer in Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal 18 Scorerpunkte in 28 Spielen.

Damit ist Joelinton nicht nur eine Fixgröße in Julian Nagelsmanns System, sondern Protagonist in diversen Transfer-Storys. Laut einem Bericht der Bild soll RB Leipzig den Mittelstürmer bereits als potenziellen Timo-Werner-Ersatz identifiziert haben. Nagelsmann gilt als Joelinton-Fan und wechselt bekanntlich selbst im Sommer nach Leipzig. Auch Newcastle soll Joelinton am Zettel haben und bereit sein, 60 Millionen Euro auf den Tisch zu legen.

Umstände, die Ex-Rapid-Trainer Goran Djuricin nicht überraschen. "Wir haben in jedem Training und jedem Spiel gesehen, welches Potenzial in ihm steckt, wie er die Bälle hält und wie dynamisch er ist. Er ist körperlich robust und hat Zug zum Tor. Er hat das Tor nicht getroffen und viele Chancen vergeben, war aber mit 20, 21 Jahren bei Rapid", sagt Djuricin bei laola1 über seinen einstigen Schüler. "Man darf in Österreich nicht zu streng zu seinen Spielern sein, speziell bei Rapid nicht mit den Stürmern."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung