Fussball

Medien: Fulham interessiert sich für Martin Hinteregger

Von SPOX Österreich
Martin Hinteregger

Martin Hinteregger steht beim FC Augsburg auf dem Abstellgleis. "Er darf sich gerne auch mit anderen Dingen beschäftigen und sollte eine seriöse Anfrage bei uns ankommen, werden wir uns damit beschäftigen", kündigte Geschäftsführer Stefan Reuter an. Mittlerweile entschied sich Hinteregger für einen Wechsel auf Leihbasis zu Eintracht Frankfurt.

An Interessenten mangelt es dem österreichischen Nationalspieler aber nicht. Zuletzt wurde der 26-Jährige mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht, auch weitere Bundesliga-Klubs sollen wegen dem Innenverteidiger bei Augsburg angeklopft haben.

Glaubt man dem englischen Medium HITC, winkt aber auch die Premier League. Traditionsklub Fulham soll sich um den ehemaligen Red-Bull-Salzburg-Abwehrchef bemühen, die kolportierte Ablösesumme beläuft sich auf rund neun Millionen Euro.

Die Londoner befinden sich aktuell im Abstiegskampf - sechs Punkte fehlen der Truppe von Claudio Ranieri auf das rettende Ufer. Zuletzt besiegte Fulham Konkurrenten Brighton aber mit 4:2.

Hinteregger wird Trainer-Kritik zum Verhängnis

Auslöser für Hintereggers Ausbootung beim FCA war harsche Kritik an Trainer Manuel Baum. "Ich kann nichts Positives über ihn sagen und werde auch nichts Negatives sagen", hatte Hinteregger in Richtung seines Trainers gesagt. Auf die Frage, ob das der Plan gewesen sei, antwortete Hinteregger: "Ich weiß selber nicht so genau, was heute unsere Taktik war."

Bereits am Donnerstagvormittag wurde Hinteregger in deutschen Medien mit einem Wechsel zu Adi Hütters Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung