Fussball

SK Sturms Günter Kreissl: "Dieser Job in Graz birgt Gefahr für die Gesundheit"

Von SPOX Österreich
Kreissl ist seit Mai 2016 Sportdirektor bei Sturm.
© GEPA

Günter Kreissl hat sich in einem Interview über seine Aufgaben als Sportdirektor beim SK Sturm geäußert. Er hielt fest, dass der Fußball einige unschöne Aspekte mit sich bringt und ortete sogar Gefahren für seine eigene Gesundheit. Um erfolgreich zu sein, will er aber dennoch an seinen eigenen Prinzipien festhalten.

"Spieler haben mir Dinge anders mitgeteilt, als sie am Ende eingetroffen ist. Das ist menschlich nicht gerade einfach", sagte Kreissl im Gespräch mit der Kleinen Zeitung. Er räumte erneut Fehler in den Verhandlungen mit einzelnen Spielern ein, hielt aber fest, dass das Risiko bei vorzeitigen Vertragsverlängerungen nie zu hoch sein dürfe.

Für zukünftige Gespräche mit Spielern und deren Managern nimmt sich Kreissl vor, sich "nicht grundlegend verändern lassen und auch nicht hinterlistiger" zu werden. "Es macht mich eher nachdenklich, was meine eigene Zukunft betrifft, wenn ich gewisse Dinge feststelle, mit denen ich mich nur schwerer arrangieren kann."

SK Sturm - Günter Kreissl: "Ich bin sehr aufrichtig"

Und weiter: "Speziell in Graz birgt dieser Job die Gefahr, seine Gesundheit und das Mindestmaß an Zeit für die Familie zu opfern, weil er so vereinnahmend ist. Damit sich dieser Aufwand auszahlt, muss viel zurückkommen. Fußball ohne Erfolg geht gar nicht."

Dabei gab der 44-Jährige Einblicke in Verhandlungen mit Spielern: "Ich bin sehr aufrichtig, auch in meiner Emotion. Ich habe viele Spieler davon überzeugt, zu Sturm zu kommen. Das liegt auch an einer aufrichtigen Art, die die Leute spüren. Die beinhaltet aber auch, dass ich Leuten hin und wieder klar und in einer gewissen Vehemenz mitteile, was mir nicht passt. Das ist Teil meiner persönlichen Authentizität."

Der SK Sturm steht nach fünf Spieltagen in der österreichischen Bundesliga auf dem sechsten Tabellenplatz. Die Qualifikation zur Champions League und Europa League haben die Grazer verpasst, am Sonntag empfangen sie den SK Rapid.

SK Sturm Graz - Fixe Neuzugänge für 2018/19

SpielerPositionabgebender VereinAblöseVertrag bis
Anastasios AvlonitisInnenverteidigerPanathinaikosablösefrei30.06.2020
Markus LacknerDefensives MittelfeldAdmira Wackerablösefrei30.06.2021
Lukas GrozurekStürmerAdmira Wacker?30.06.2021
Raphael ObermairRechtes MittelfeldFC Bayern München IIablösefrei30.06.2020
Markus PinkStürmerSV Mattersburgablösefrei30.06.2020
Filipe Miguel Neves FerreiraLinksverteidigerFC Pacos de Ferreiraablösefrei30.06.2020
Philipp HosinerStürmerUnion Berlin?30.06.2021
Otar KiteishviliOffensives MittelfeldDinamo Tiflis760.000 Euro30.06.2022
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung