Fussball

ÖFB-Legionär Philipp Mwene wechselt in die Bundesliga zum FSV Mainz 05

Von SPOX Österreich
Phillipp Mwene
© getty

Die deutsche Bundesliga ist um einen ÖFB-Legionär reicher. Philipp Mwene verlässt den 1. FC Kaiserslautern und schließt sich dem FSV Mainz 05 an.

Der gebürtige Wiener mit kenianischen Wurzeln hätte bei den Lauterern noch einen Vertrag für die kommende Saison gehabt. Durch den Abstieg der Roten Teufel in die 3. Liga ist dieser allerdings hinfällig. Mwene kehrt Kaiserlautern damit nach zwei Jahren ablösefrei den Rücken und unterschreibt in Mainz bis 2021.

"Phillipp Mwene ist ein fußballerisch sehr veranlagter, laufstarker und flexibler Außenbahnspieler, der sich in seiner Karriere konstant zu einem Leitungsträger in der 2. Bundesliga entwickelt hat. Wir sehen in ihm das Potenzial, bei uns die nächsten Schritte auf diesem Weg zu gehen und freuen uns, dass er sich für eine Zukunft bei Mainz 05 entschieden hat", sagt der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder über den 24-Jährigen.

Mwene: "Bin offensiv denkender Außenverteidiger"

Der frühere Nachwuchsspieler der Wiener Austria, der über die Jugend bzw. die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart den Weg nach Deutschland gefunden hatte, kommentiert seinen Wechsel wie folgt:

"Ich freue mich sehr auf meinen neuen Verein, meine neue Mannschaft und meine neue Aufgabe. Ich sehe meinen Wechsel zu Mainz 05 als große Chance, mich auf dem nächsten Level zu beweisen. Mit 24 Jahren bin ich noch nicht am Ende meiner Entwicklung. In der Bundesliga sind Spielniveau und -tempo deutlich höher, daran möchte ich mich schnell gewöhnen. Der Mannschaft will ich dann so schnell wie möglich mit meinen Stärken helfen. Ich bin ein offensiv denkender Außenverteidiger, der immer aktiv sein möchte und sich ins Spiel nach vorne einschaltet."

Philipp Mwenes Statistik für Kaiserslautern in der 2. Bundesliga:

SaisonEinsätzeToreAssist
2016/1734-2
2017/183146

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung