Leipzig: 70 Millionen für Keita?

Von SID
Montag, 28.08.2017 | 18:03 Uhr
Naby Keita spielt bei RB Leipzig
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Naby Keita wird offenbar von Vizemeister RB Leipzig zum FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp wechseln. Nach SID-Informationen wird für den Mittelfeldspieler eine Ablösesumme von 70 Millionen Euro fällig, der Transfer wird allerdings erst 2018 vollzogen. Die Ausstiegsklausel des 22-Jährigen hätte im kommenden Jahr bei 52 Millionen Euro gelegen, die Reds sind jedoch bereit, einen Aufpreis zu zahlen, um den Wechsel bereits ein Jahr im Voraus festzuklopfen.

Keita soll am Montag zum Medizincheck in Liverpool gewesen sein. Sein Vertrag bei den Reds beginnt ab dem 1. Juli 2018.

Klopp hätte den schnellen und technisch starken Mittelfeldspieler am liebsten schon jetzt in seinem Kader, doch zunächst erklärte RBL den Spieler für unverkäuflich. Durch die 70 Millionen Euro Ablöse für Keita hat sich das Transferminus von Rasenballsport damit auf rund 55 Millionen Euro aufgrund der Leipziger Transfers in den letzten Jahren verringert.

Keita: Liverpools Rekord-Transfer

Keita ist der teuerste Spieler in der Vereinshistorie von Liverpool. Die Reds hatte in den Play-offs zur Champions League in der vergangenen Woche den Bundesligisten 1899 Hoffenheim ausgeschaltet.

In der Bundesliga-Geschichte haben nur die Verkäufe von Ousmane Dembélé (105 Millionen Euro plus 42 Millionen Euro Boni von Borussia Dortmund zum FC Barcelona) und Kevin De Bruyne (für 75 Millionen vom VfL Wolfsburg zu Manchester City) ein größeres Transfervolumen.

Keita war vor einem Jahr von RB-Schwesterklub Red Bull Salzburg für 15 Millionen Euro nach Leipzig gewechselt. Gleich in seiner Premierensaison drückte der Mann aus Guinea dem RB-Spiel seinen Stempel auf, mit seinen technischen und strategischen Fähigkeiten spielte sich Keita in den Fokus fast aller europäischer Topklubs.

Aufgrund der Premieren-Saison in der Champions League hatte RB dem Shootingstar einem Wechsel in diesem Jahr jedoch einen Riegel vorgeschoben. Doch am Montag kam es zu überraschenden Einigung, die Klub-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff in Liverpool ausgehandelt hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung