Lienhart: Seine Ziele in der Bundesliga

Von APA
Mittwoch, 05.07.2017 | 11:44 Uhr
Philipp Lienhart will in Deutschland den nächsten Schritt in seiner Karriere machen
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Der Wechsel von Philipp Lienhart zum deutschen Fußball-Bundesligisten SC Freiburg ist perfekt. Der ÖFB-U21-Teamspieler wurde vom Tabellensiebenten der vergangenen Saison vorerst für ein Jahr ausgeliehen. Die Freiburger haben danach auch eine Kaufoption. Vertragsdetails wurden nicht bekannt. Bei Real Madrids Zweierteam hat der 20-jährige Innenverteidiger einen bis Sommer 2019 gültigen Kontrakt.

"Philipp ist ein junger und entwicklungsfähiger Innenverteidiger, dessen fokussierte und klare Spielweise uns bereits in den österreichischen U-Nationalmannschaften aufgefallen ist", sagte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach. Lienhart habe sich schon zu einem ganz frühen Zeitpunkt zum Klub bekannt. "Uns war es auch wichtig, dass wir die Perspektive haben, auch über dieses Jahr hinaus mit ihm zu arbeiten", gab Hartenbach Einblick.

Österreichs U21-Teamkapitän machte vergangene Saison 26 Spiele in der dritten spanischen Liga. "Ich durfte immer wieder oben mittrainieren bei den Profis. Ich habe versucht von den weltbesten Spielern viel zu lernen, mir abzuschauen. Ich denke, dass ich gute Erfahrungen sammeln konnte", erläuterte Lienhart.

Freiburg ist für Lienhart "der nächste Schritt"

Er sei von Freiburg als "gutem nächsten Schritt" von Anfang an überzeugt gewesen. "Ich will hier den nächsten Schritt machen, mich an die Bundesliga und an das Tempo gewöhnen", so das ÖFB-Talent.

Lienhart stammt aus der Jugend von Rekordmeister Rapid. 2014 wechselte er zunächst auf Leihbasis in den Nachwuchs von Spaniens Rekordmeister Real und wurde im Jahr darauf fix verpflichtet. Im Dezember 2015 debütierte er als 19-Jähriger im spanischen Cup im Profiteam der "Königlichen", kam in der Liga aber noch nicht zum Einsatz. 2016/17 verbuchte er bei den Profis keine Spielminuten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung